RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Freizeitbad_in_Konstanz_von_Behnisch_Architekten_8163929.html

24.02.2023

Schwimmen am Schwaketenwald

Freizeitbad in Konstanz von Behnisch Architekten


Am nördlichen Stadtrand von Konstanz in unmittelbarer Nähe des sich in Richtung der Insel Mainau hin erstreckenden Naherholungsgebiets Schwaketenwald wurde 2022 ein Hallenbad nach Plänen von Behnisch Architekten (Stuttgart) fertiggestellt. Mit über 10.000 Quadratmetern Fläche ist das Schwaketenbad derzeit das größte Freizeitbad in der Region rund um den Bodensee. Es entstand im Auftrag der Bädergesellschaft Konstanz und ersetzt einen 2015 durch einen Großbrand zerstörten Vorgängerbau.

Die großzügige Badelandschaft bietet mit zwei 25-Meter-Schwimmerbecken, einem Nichtschwimmerbecken mit Rutsche, Kleinkindbecken, Wasserspielplatz, Riesenrutschen und Sprunganlage viel Platz und Angebote für Familien ebenso wie für Schulklassen und Vereinssportler*innen.

Von außen prägend sind die drei schräg zueinander angeordneten Dachflächen, wodurch der bewegte Baukörper auch an den jüngsten Schulbau des Büros in Frankfurt am Main erinnert. Im Inneren zonieren die mit Holzlatten verkleideten, unterschiedlich hohen Decken die Bäderlandschaft in verschiedene Bereiche. Insbesondere über dem Haupteingang kragen die Dachflächen weit über die transparenten Fassaden hinaus. Die Verglasungen bieten Einblicke in die Vielfalt der Wasserattraktionen in der lichtdurchfluteten Badehalle. Außerdem erscheine dadurch der Übergang vom Außenraum ins Foyer mit großen Wartebereichen sowie Gastronomie und weiter ins Innere des Bades fließend, so die Architekt*innen.

Die Funktionsbereiche, Umkleiden und Duschen sind mit unterschiedlichen Decken-, Wand- und Fliesenfarben in kräftigem Rot, Gelb oder Blau gestaltet. Farbig sind auch die Rutschen und Treppenanlagen zu deren Startbereichen. In der ebenerdigen und eingeschossigen Badehalle kann man sich, trotz abwechslungsreicher Raumsituationen leicht orientieren. Die gut einsehbaren Ruhebereiche sind durch Glastrennwände abgeschirmt. In der Mitte der Halle liegen die langen Schwimmbahnen, um die sich die anderen Becken gruppieren. Vom Wasser aus kann man durch die Glaswände in die umgebende Landschaft blicken. (uav)

Fotos: David Matthiessen


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekt*innen:

Behnisch Architekten


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

24.02.2023

Der Charme der Kleinteiligkeit

Wohnensemble in Amsterdam von Shift architecture urbanism

24.02.2023

Nicht kaputtschreiben!

Zur Pseudodebatte um die Kölner Zentralbibliothek

>
Baunetz Architekt*innen
KERSTEN KOPP ARCHITEKTEN
BauNetz Wissen
Wasser marsch!
BauNetz Themenpaket
Klein und fein
baunetz interior|design
Mediterrane Patio-Wohnung
vgwort