A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Erweiterung_des_Britischen_Museums_in_London_von_Rogers_3998967.html

07.08.2014

Hinter den Kulissen

Erweiterung des Britischen Museums in London von Rogers


Speichern, Konservieren, Studieren und Zeigen – das sind die Aufgaben des neuen World Conservation and Exhibitions Centre (WCEC) des Britischen Museums in London, das diesen Juli eröffnet wurde. Der Entwurf stammt von Rogers Stirk Harbour + Partners (RSHP). Die neuen Räume sollen den Museumsbetrieb vor Ort erheblich verbessern und die dienenden Einrichtungen „hinter den Kulissen“ modernisieren.

Der Neubau auf dem Museumscampus besteht aus fünf miteinander verbundenen Pavillons (von denen einer im Untergrund verborgen ist). Sie sind weitgehend von bestehenden Gebäuden des Museums umgeben und zeigen sich nur an einer Stelle nach außen: an der Kreuzung Montague Place/Malet Street. Aus der Achse der Malet Street ist das Gebäude schon aus weiterer Distanz zu sehen, worauf der Entwurf städtebaulich mit einem auffälligen, frei stehenden Treppenturm reagiert.

Die zurückhaltenden Fassaden des Neubaus ordnen sich dem angrenzenden King Edward VII Building und den Smirke Buildings unter und lassen Tageslicht in bestehende Räume. Die Nord- und die Südfassade bestehen jeweils aus zwei Glasschichten, zwischen denen Wartungsbrücken aus Aluminium untergebracht sind. Die Steinflächen bestehen aus Portland-Stein in Anlehnung an das King Edward Building.

Die innere Organisation der Pavillons folgt dem Prinzip der Trennung von „bedienten“ Räumen wie Büros, Labors, Konservatorenwerkstätten und Ausstellungsräumen sowie „dienenden“ Räumen wie Treppen, Zugängen und Technikräumen. Letztere sind in den Pavillons jeweils als Kern angeordnet. Dies sichert die größtmögliche Flexibilität in der Nutzung und schafft eine klare Logik für Gebrauch und Bewegung.

Die Neubauten haben eine siebenjährige Bauzeit erfordert und haben zusammen 135 Millionen britische Pfund gekostet, das entspricht 5.000 Pfund pro Quadratmeter Nutzfläche. (-tze)

Fotos: Paul Raftery


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

07.08.2014

Bewohnte Landschaft

Bungalow in Oregon von NOA

07.08.2014

Für ein neues Warschau

Thomas Phifer baut Kultur-Ensemble

>