RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Erweiterung_der_Mainzer_Kongresszentrums_eingeweiht_26088.html

10.01.2007

Rheingoldhalle

Erweiterung der Mainzer Kongresszentrums eingeweiht


Am 7. Januar 2007 wurde in Mainz die Erweiterung der Rheingoldhalle feierlich eröffnet. Mit der Planung des 13,5 Millionen Euro teuren Umbaus war das Kopenhagener Architekturbüro Dissing & Weitling beauftragt (siehe BauNetz-Meldung vom 6. 2. 2003).

Bürogründer Hans Dissing und Otto Weitling waren viele Jahre im Büro Arne Jacobsen tätig und an den Planungen für das der Rheingoldhalle gegenüberliegende Rathaus (1971) beteiligt. Dissing & Weitling haben sich die Fortsetzung der Arbeit Jacobsens zur Aufgabe gemacht.

Herzstück der Erweiterung ist der neue, 1.000 Quadratmeter große Gutenberg-Saal, der 1.340 Personen Platz bieten soll, und in vier Sektionen teilbar ist.
Die Architekten haben die bestehenden Halle um vier Achsen in Richtung Osten erweitert vor. Den Raumabschluss bildet eine Glasfassade in Pfosten-Riegel-Konstruktion. Der neue Saal wurde als quadratische Kiste in das so entstandene, lichte Foyer eingeschrieben. Ein zweiter, ovaler Körper nimmt die Garderobe auf.

Der Haupteingang wurde, der neuen Ausrichtung der Rheingoldhalle folgend, auf die Ostseite des Kongresszentrums zum ebenfalls neu gestalteten Jockel-Fuchs-Platz gelegt.


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

11.01.2007

Erster Dienstsitz

Richtfest für Gesundheitsministerium in Bonn

10.01.2007

Passagen 2007

Design-Ausstellung in Köln

>
BauNetz Wissen
Gemauertes Bücherregal
Baunetz Architekten
Burckhardt+Partner
BauNetz aktuell
Backstein-Melancholie
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Prägende Brillengläser