RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Eroeffnung_einer_Cafeteria_in_Kassel_743734.html

26.02.2009

Speisen im Zeughaus

Eröffnung einer Cafeteria in Kassel


Das Zeughaus in Kassel hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die nun mit der Einweihung einer Cafeteria in den Ruinen des Gebäudes am 26. Februar 2009 einen weiteren Eintrag erhält.Im Auftrag des Landgrafen von Hessen im Jahre 1581 im Renaissance-Stil erbaut, wurde das Zeughaus am 9. April 1848 von Kasseler Bürgern erstürmt und im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört, um 1972 dann zum Teil abgerissen zu werden. An der Stelle der abgerissenen Teile entstand ein Anbau an die benachbarte Max-Eyth-Schule. Nach langem Abwägen zwischen einem Gesamtabriss und einer Sicherung der Ruine entschloss man sich nun, in den Resten der Zeughauses eine Cafeteria für die Schule zu errichten, Diese wurde vom Amtsleiter des Hochbauamtes der Stadt Kassel, Hans-Joachim Neukäter, geplant.

Ein zweigeschossiger Glaskubus, der vom Ruinenmauerwerk abgesetzt wurde, schwebt nun 70 Zentimeter über dem historischen Bodenniveau inmitten der Ruine. Damit sollte der Eindruck eines allseitig losgelösten Glaswürfels erzielt werden. Während sich auf der unteren Ebene der Cafeteriabereich mit der Tischung und Stühlen befindet, der noch zusätzlich durch eine vorgelagerte Terrasse erweitert werden kann, wurden im Obergeschoss, als Galerie zurüchgestzt von der Fassade, ein Aufenthaltsraum mit Verbindung zum Altbau untergebracht. Insgesamt wurden 257 Quadratmeter Gesamtnutzfläche gebaut.


Zum Thema:

Fotos: www.contantin-meyer.de


Kommentare:
Kommentare (9) lesen / Meldung kommentieren







alle Fotos: Constantin Meyer, Köln

alle Fotos: Constantin Meyer, Köln

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

26.02.2009

Aus für Öko-Kamin

Viñoly ändert Battersea-Planung für London

26.02.2009

Portugal außerhalb Portugals

Ausstellung in Berlin

>
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Beten to go
BauNetz Wissen
Vier Türme, ein Haus
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
Baunetz Architekten
a+r Architekten