RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Eroeffnung_des_-art_kite_museums-_in_Detmold_6789.html

30.03.2000

Bilder für den Himmel

Eröffnung des „art kite museums“ in Detmold


Am 1. April 2000 wird in Detmold mit dem „art kite museum“, das erste Drachenmuseum der Welt eröffnet. Der Architekt Volkwin Marg (gmp, Hamburg) hat nach dem Gewinn eines international ausgelobten Wettbewerbs einen denkmalgeschützten Flugzeughangar zu einem „luftigen Gehäuse“ für die berühmte Drachensammlung „Bilder für den Himmel“ umgebaut. 1988 hatten renommierte Künstler (unter anderem Robert Rauschenberg, Frank Stella, Ilja Kabakov und andere) auf Einladung des Goethe-Instituts in Osaka gemeinsdam mit japanischen Drachenbaumeistern eine Kollektion „fliegender Kunstwerke“ angefertigt. Die Sammlung umfasst inzwischen 157 Exponate und wurde in den letzten Jahren von über drei Millionen Besuchern in Museen auf der ganzen Welt gesehen. Auf knapp 4.400 Quadratmetern Fläche findet sie in Detmold jetzt ihr endgültiges Zuhause.
Für 14 Millionen Mark hat Volkwin Mark den Hangar umgestaltet: Die Front der stützenfreien Halle wird eine transluzente Glasfassade von fast 1000 Quadratmetern bilden. Die inneren Raumgrenzen der Ausstellungshalle bestehen ebenfalls aus transluzenten Glaswänden, die das Tageslicht filtern und die Wandillumination gleichmäßig streuen sollen.

Eine Innenraumaufnahme ist als weiteres Zoom-Bild hinterlegt (Quellen: gmp, „art kite museum“).

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Museums unter der Adresse http://www.art-kite.de.


Zu den Baunetz Architekten:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

30.03.2000

Open Gallery

Grundstein für Atelierhaus von Daniel Libeskind auf Mallorca gelegt

30.03.2000

Leipziger Platz nimmt Formen an

Richtfest für Wohn- und Geschäftshaus in Berlin

>
BauNetz Wissen
Gestaltgebende Lücke
BauNetz Themenpaket
Milano im Herbst
Campus Masters
Jetzt abstimmen
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat