RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Einheitsdenkmal-Wettbewerb_in_Berlin_entschieden_1579157.html

14.04.2011

Schaukelnde Schale

Einheitsdenkmal-Wettbewerb in Berlin entschieden


Gestern Nachmittag hat Kulturstaatsminister Bernd Neumann den endgültigen Gewinner des Wettbewerbs für das Einheits- und Freiheitsdenkmal in Berlin verkündet. Gewonnen haben, wie vorab schon vermutet, die Stuttgarter Architekten und Szenografen Milla und Partner mit der Berliner Choreografin Sasha Waltz. Diese schlagen eine Art Riesenwippe vor: Unter dem Titel „Bürger in Bewegung“ soll eine große begehbare goldene Schaukel am Schlossplatz an die deutsche Einheit erinnern: Kein starres Denkmal also, sondern eine Interaktion im Stadtraum.

Kaum ein Wettbewerb hat im Vorfeld für soviel Turbulenzen gesorgt, wie dieser. Vier Jahre wurde insgesamt über die Umsetzung und Konzepte gestritten – lange konnte man sich zwischen den drei Preisträgern der zweiten Runde nicht entscheiden (siehe BauNetz-Meldung zum Vorentscheid vom 4. Oktober 2010). Nun könnte man eigentlich aufatmen und froh sein, dass Berlin von knieenden Riesenmännern oder einem überdimensionalem Dach aus Wörten verschont bleibt. Wenn die Waage am Ende auch wirklich schaukeln darf, wird die Skulptur sicher, ähnlich dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas von Peter Eiseman bei Besuchern auf reges Interesse stoßen und viel besucht werden.
Für die Realisierung der Statik werden Sasha Waltz und Milla & Partner mit den Stuttgarter Ingenieuren Leonhardt, Andrä und Partner zusammen arbeiten.



Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (17) lesen / Meldung kommentieren





Entwurf Milla und Partner (Stuttgart) mit Sasha Waltz (Berlin)

Entwurf Milla und Partner (Stuttgart) mit Sasha Waltz (Berlin)


Alle Meldungen

<

14.04.2011

Offene Schlaufe am Humboldthafen

KSP gewinnen Wettbewerb in Berlin

14.04.2011

Visionäre des Städtebaus

Ausstellung im Kunsthaus Bregenz

>
BauNetz Themenpaket
Gute Architektur für alle!
BauNetz Wissen
Valby Maskinfabrik
Baunetz Architekten
ATP
DEAR Magazin
In einem Zug
Campus Masters
Jetzt abstimmen