RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Eingangshalle_des_Technikmuseums_Wien_1324063.html

06.10.2010

Identität durch Sitzbäume

Eingangshalle des Technikmuseums Wien


Ungemütlich kalt im Winter und unerträglich heiß im Sommer war die vollverglaste Eingangshalle des Technischen Museums in Wien – bis heute. Am heutigen Abend weihen die Architekten von querkraft ihre Umgestaltung des Foyers ein.

Mit einem einzigen Gestaltungselement – den sogenannten „Sitzbäumen“ – wollen die Architekten die Atmosphäre des Museumseingangsbereich aufwerten und dem Museum eine architektonische Identität geben.  Die Kunststoff-Sitzelemente umhüllen alle bestehenden Stahlstützen des Foyerbereichs. Die textilen Dächer schützen vor Sonneneinstrahlung. Im Inneren sind die Sitzgelegenheiten mit Lichtern ausgestattet. So kann der Raum mit unterschiedlichen Farbakzenten beleuchtet werden.

Das Technische Museum Wiener Stadtteil Penzing wurde im Jahr 1913 von Hans Schneider nach Plänen von Emil von Förster erbaut. Es zeigt die Geschichte der Technik unter besonderer Berücksichtigung technischer Errungenschaften Österreichs. Charakteristisch für den Bau sind seine hellen, mit Glaskuppeln überdachten Innenhöfe.


Zu den Baunetz Architekten:

querkraft architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

06.10.2010

Mendelsohn und Gropius

Vortrag in Berlin-Steinstücken

06.10.2010

Baku – Stadt der Winde

Fotoausstellung in Stuttgart

>
Baunetz Architekten
ATP
BauNetz Wissen
Besser lernen
DEAR Magazin
In einem Zug
Campus Masters
Jetzt abstimmen