RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-DAM_Architectural_Book_Award_2019_7029559.html

16.10.2019

Buchtipps aus Frankfurt

DAM Architectural Book Award 2019


Man könne den Markt an Neuerscheinungen kaum überblicken, klagen viele. Und wer nur selten eine Architekturbuchhandlung besucht, wird dem gerne zustimmen. Wie schön, dass das Deutsche Architekturmuseum jedes Jahr pünktlich zur heute eröffnenden Frankfurter Buchmesse hilft und mit dem DAM Architectural Book Award etwas Orientierung bietet.
 
227 Publikationen sah sich die zehnköpfige Jury in der aktuellen Runde an. Sie wurden von 100 Verlagen eingereicht. Die Zahlen sind in den letzten Jahren ähnlich konstant geblieben wie die Präsenz gewisser Verlage und Länder, die mit ihrem Programm regelmäßig Maßstäbe setzen. Besonders spannend sind deshalb natürlich die weniger bekannten Preisträger – in diesem Jahr beispielsweise Veneč, das dem gleichnamigen Hotel in Lenins Geburtsort Ulyanovsk aus dem Jahr 1970 gewidmet ist und das der Moskauer Künstler Kirill Gluschenko im Alleingang produziert und verlegt hat. In diesem Sinne wünscht man sich, dass sich das Wissen um den Preis auch international noch weiter herumspricht, auf dass wir in Zukunft noch mehr Bücher kennenlernen dürfen, die es auch in die beste hiesige Fachbuchhandlung nicht schaffen werden.

Die zehn Preisträger in der Übersicht:

  • Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im Ruhrgebiet. Als die Zukunft gebaut wurde
    Herausgeber: StadtBauKultur NRW
    Gestaltung: konter, Dortmund
    Verlag: Kettler, Dortmund

  • Baku. Oil and Urbanism
    Autoren: Eve Blau und Ivan Rupnik
    Gestaltung: Bruno Margreth und Martina Brassel
    Verlag: Park Books, Zürich

  • Bovenbouw Architectuur. Living the Exotic Everyday
    Herausgeber: Dirk Somers
    Gestaltung: Joris Kritis
    Verlag: Flanders Architecture Institute, Antwerpen

  • Die Welt der Giedions. Sigfried Giedion und Carola Giedion-Welcker im Dialog
    Herausgeberin: Almut Grunewald
    Gestaltung: Bonbon, Zürich
    Verlag: Scheidegger & Spiess, Zürich

  • Léon Stynen. A Life of Architecture 1899-1990
    Herausgeber: Dirk Laureys
    Gestaltung: Sven Beirnaert
    Verlag: Flanders Architecture Institute, Antwerpen

  • Lochergut. Ein Portrait
    Herausgeberinnen: Eveline Schneider und Raffaella Endrizzi
    Gestaltung: Julie Joliat
    Verlag: Quart, Luzern

  • Theodor & Otto Froebel. Gartenkultur in Zürich im 19. Jahrhundert,
    Autorin: Claudia Moll
    Gestaltung: Julia Ambroschütz und Tamaki Yamazaki
    Verlag: gta Verlag, Zürich
     
  • The Object of Zionism. The Architecture of Israel
    Autor: Zvi Efrat
    Gestaltung: Studio Matthias Görlich, Darmstadt
    Verlag: Spector Books, Leipzig

  • Vom Baustoff zum Bauprodukt. Ausbaumaterialien in der Schweiz 1950-1970
    Herausgerbin: Uta Hassler
    Gestaltung: Hubertus Design, Zürich
    Verlag: Hirmer, München

  • Veneč. Welcome to the Ideal
    Herausgeber: Kirill Gluschenko
    Gestaltung: Kirill Gluschenko
    Verlag: Gluschenkoizdat, Moskau


Kurzentschlossene können heute, 16. Oktober 2019 zur Preisverleihung gehen. Sie findet um 19.30 Uhr in der Bibliothek des DAM in der Hedderichstraße 108–110 statt. Ansonsten kann man ruhig den abgedroschenen Spruch aus Handel und Werbung im Hinterkopf behalten: Jetzt schon an Weihnachten denken! (gh)


Kommentare:
Meldung kommentieren

StadtBauKultur NRW (Hg.), Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im Ruhrgebiet. Als die Zukunft gebaut wurde, Kettler, Dortmund

StadtBauKultur NRW (Hg.), Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im Ruhrgebiet. Als die Zukunft gebaut wurde, Kettler, Dortmund

Eve Blau und Ivan Rupnik, Baku. Oil and Urbanism, Park Books, Zürich

Eve Blau und Ivan Rupnik, Baku. Oil and Urbanism, Park Books, Zürich

Kirill Gluschenko, Veneč. Welcome to the Ideal, Gluschenkoizdat, Moskau

Kirill Gluschenko, Veneč. Welcome to the Ideal, Gluschenkoizdat, Moskau

Bildergalerie ansehen: 22 Bilder

Alle Meldungen

<

16.10.2019

Höhepunkte menschlicher Maschinenarchitektur

Happy Birthday. Nicholas Grimshaw ist 80

16.10.2019

Zeichnungen von Ilya und Emilia Kabakov

Ausstellung in der Tchoban Foundation in Berlin

>
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetz Wissen
Raum-Spirale
Baunetz Architekten
C.F. Møller
DEAR Magazin
Design What Matters
vgwort