RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Campus_Masters_im_August_gewaehlt_5480392.html

28.08.2018

Wohnen im Wandel

Campus Masters im August gewählt


Räumliche Alternativen für aktuelle Wohn- und Arbeitssysteme wurden in der Sommer-Runde Campus Masters präsentiert. Zukünftige Architekt*innen befassen sich mit den rasanten Veränderungen der Gesellschaft. Die Masterarbeit Masco Plaz von Agatha Linck erhielt den ersten Publikumpreis. Der Entwurf entwickelt eine nachhaltige Alternative für eine Ortschaft in Südtirol und versucht die Landwirtschaft des Dorfes neu zu bedenken. Regionale Materialen wie Holz und Lehm sollen für die Fassade der Neubauten verwendet werden.

Bildungs- und Kulturbauten bleiben in dieser Runde zentrale Themen: Auf den zweiten Platz wählte das Publikum das Projekt Grassi Future von Carsten Pesch, eine Erweiterung des Leipziger Grassimuseums auf dem Johannisplatz. Anna Jankowska belegt mit der Arbeit Bialystok University Library den dritten Preis: Eine Bibliothek für den Campus, die aus einer urbanen Passage besteht.

Der Architektenpreis – vergeben durch Finn Geipel vom Berliner Büro LIN Architekten Urbanisten – ging an die Arbeit Thick Brick Building von Mari Brorsen, Max Panhans und Vanessa Salm, eine Bachelorarbeit, die an der Technischen Universität München entstand. In der Begründung heißt es: „Die Arbeit formuliert eine starke und überzeugende Position zur aktuellen Frage neuer Wohn- und Arbeitsformen und weiter gefasst zu neuen Überlagerungen von Wohnen, Gewerbe und Produzieren in der gewachsenen Stadt. Fließende Übergänge zwischen Wohn- und Arbeitszonen, zwischen wenig bis sehr tiefen Grundrissen sowie vielfältige Erschließungsarten kennzeichnen die innere Gliederung des Entwurfs. Die Kubatur des Gebäudes entsteht durch das vertikale und horizontale Fügen zunächst vertrauter Elemente – Sockel, Erker, Block, Hof –, welche in ihrer ungewöhnlichen Kombinatorik mit sehr unterschiedlichen und prägnanten Ansichten erstaunt. Zusammengeführt werden alle Teile des Baukörpers durch eine sorgfältig gestaltete Backsteinfassade. Ein in Struktur und Bildsprache gelungenes Projekt, welches in seiner konsequenten Haltung Akzente setzen und Raum für Anregungen bieten kann.“



Alle Preisträger werden in dieser Wettbewerbsrunde wieder mit aktuellen Publikationen von DOM publishers belohnt. Gleichzeitig haben sie sich für die Teilnahme an der Jahreswertung qualifiziert. Aktuelle Informationen zum Wettbewerb und interessante Termine gibt es auf der Facebook-Seite von BauNetz Campus. Die Campus Masters werden unterstützt von Vectorworks.


Zum Thema:

www.baunetz.de/campus-masters


Zu den Baunetz Architekten:

LIN Architekten Urbanisten


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Preis: „Maso Plaz: Ein nachhaltiges Alternativkonzept für eine Ortschaft in sensibler Umgebung“ von Agatha Linck, Außenperspektive

1. Preis: „Maso Plaz: Ein nachhaltiges Alternativkonzept für eine Ortschaft in sensibler Umgebung“ von Agatha Linck, Außenperspektive

2. Preis: „Grassi Future: Erweiterung des Leipziger Grassimuseums“ von Carsten Pesch, Außenperspektive

2. Preis: „Grassi Future: Erweiterung des Leipziger Grassimuseums“ von Carsten Pesch, Außenperspektive

3. Preis: „Bialystok University Library: The Green Passage of Knowledge“ von Anna Jankowska, Lageplan

3. Preis: „Bialystok University Library: The Green Passage of Knowledge“ von Anna Jankowska, Lageplan

Architektenpreis: „Thick Brick Building: A collective household in Munich “ von Mari Brorsen, Max Panhans und Vanessa Salm, Modell

Architektenpreis: „Thick Brick Building: A collective household in Munich “ von Mari Brorsen, Max Panhans und Vanessa Salm, Modell

Bildergalerie ansehen: 8 Bilder

Alle Meldungen

<

28.08.2018

Zahlen Zeiten Kosten

Wo bleibt die Qualität in der Wohnungsbaudebatte?

28.08.2018

Junge Architeken im Rampenlicht

Vortragsabend der Summer School Graz

>
BauNetz Themenpaket
Gute Architektur für alle!
BauNetz Wissen
Valby Maskinfabrik
Baunetz Architekten
ATP
DEAR Magazin
In einem Zug
Campus Masters
Jetzt abstimmen