RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Bundesarchitektenkammer_waehlt_neues_Praesidium_7624767.html

31.05.2021

Räume für mutiges Denken

Bundesarchitektenkammer wählt neues Präsidium


Am vergangenen Freitag hat die Bundesarchitektenkammer ein neues Präsidium gewählt. In dem vierköpfigen Gremium finden sich nun zwei vertraute und zwei neue Namen. Als neue Präsidentin tritt die Münchner Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin Andrea Gebhard ihr Amt an. Neu gewählte Vizepräsidentin ist die Architektin Evelin Lux, ebenfalls aus München. Im Amt des Vizepräsidenten bestätigt wurden der Architekt Ralf Niebergall aus Magdeburg und der Innenarchitekt Martin Müller aus Gelsenkirchen.

Mit Andrea Gebhard steht nun eine Frau an der Spitze der Kammer, die nicht nur 36 Jahre Berufserfahrung als Stadtplanerin und Landschaftsarchitektin mitbringt, sondern sich auch seit vielen Jahren berufspolitisch engagiert. Nachdem sie mehrere Jahre im Planungsreferat der Stadt München tätig war und von 2000 bis 2005 die Geschäftsführung der BUGA München innehatte, führt sie seit 2009 das Büro mahl·gebhard·konzepte. Sie ist Mitglied im Stiftungsrat der Bundesstiftung Baukultur, in der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und im Kuratorium für Nationale Stadtentwicklung. Von 2007 bis 2013 war sie Präsidentin des Bund Deutscher Landschaftsarchitekten BDLA. „Ehrenamt ist eine große Chance und bietet Räume für mutiges Denken“, erklärte Andrea Gebhard nach ihrer Wahl. Der Berufsstand übernehme Verantwortung für den gesellschaftlichen Wandel und die Integration unserer Kultur- in die Naturwelt. Sie wolle sich für die Novellierung der HOAI einsetzen und für mehr Leistungswettbewerb im Vergaberecht streiten. Baukultur und eine nachhaltig gestaltete Umwelt gehörten untrennbar zusammen.

Bei Vizepräsident Joachim Brenncke aus Schwerin, der nach 20 Jahren aus dem Präsidium schied, und bei Barbara Ettinger-Brinckmann, die nach zwei Amtsperioden (2013-2021) nicht mehr kandidierte, bedankte sich die Bundeskammerversammlung für das herausragende ehrenamtliche Engagement. „Ich wollte der Kammer eine Stimme geben“, sagte Ettinger Brinckmann vor einigen Monaten im großen BauNetz-Interview. Zu den Herausforderungen der Architektenschaft für die kommenden Jahre zählt sie die Nachfolgeregelung der HOAI, die Themen Digitalisierung und Mobilitätswende und den Umgang mit Ressourcen bei bezahlbarer Qualität. Diese Aufgaben werden an das neue Präsidium übergehen. (fm)


Zum Thema:

www.bak.de


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren

Neu gewähltes Präsidium der Bundesrachitektenkammer: v.l.n.r.: Martin Müller, Evelin Lux, Andrea Gebhard, Ralf Niebergall

Neu gewähltes Präsidium der Bundesrachitektenkammer: v.l.n.r.: Martin Müller, Evelin Lux, Andrea Gebhard, Ralf Niebergall

Andrea Gebhard. Frisch gewählte Präsidentin der Bundesarchitektenkammer

Andrea Gebhard. Frisch gewählte Präsidentin der Bundesarchitektenkammer


Alle Meldungen

<

31.05.2021

Holzmodule im Berliner Regierungsviertel

Baustellenbesuch am Deutschen Bundestag

31.05.2021

Was er baut, hat eine eigene Kraft

Zum 90. Geburtstag von Zvi Hecker

>
baunetz interior|design
Schiffscontainer im Garten
BauNetz Wissen
Verschachtelte Prismen
Baunetz Architekten
STURM UND WARTZECK
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort