RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-BDA_Preis_Niedersachsen_2023_verliehen_8451250.html

07.12.2023

Zweimal Oldenburg

BDA Preis Niedersachsen 2023 verliehen


Seit fast fünfzig Jahren wird der Architekturpreis des Bundes Deutscher Architektinnen und Architekten BDA Niedersachsen verliehen. Einmal mehr haben nun Ende November Bauherrschaften und Architekturbüros gemeinsam Preise und Auszeichnungen für Projekte erhalten, mit denen sie sich „zusammen für die Baukultur verdient machen“, wie es von Seiten des BDA Niedersachen heißt.

Auf der Verleihung im Sprengel Museum Hannover wurden sechs gleichrangige Preise sowie fünf Auszeichnungen vergeben. Die fünfköpfige Jury unter Vorsitz von Gerhard Greiner (HHS Planer+ Architekten, Kassel) wählte aus insgesamt 86 Einreichungen. Zugelassen waren Projekte in Niedersachen, die zum Zeitpunkt der Jurierung fertig gestellt, und nicht älter als fünf Jahre waren.

Besondere Bedeutung hatte laut BDA Niedersachen in diesem Jahr die Auseinandersetzung mit ressourcenschonendem Bauen und der Bestandserhalt. Zu den prämierten Umbauprojekten gehört etwa die Umnutzung des City Center Oldenburg, in dem sich heute Büroflächen und gastronomische Angebote befinden. Auch experimentelle Ansätze wie das preisgekrönte Studierendenhaus der TU Braunschweig oder das Einfamilienhaus von Wirth Architekten sind in der Projektauswahl vertreten. Alle Preise im Überblick:

BDA Preise 2023:


Auszeichnungen:


  • IGS Rinteln von bez+kock architekten (Stuttgart); Bauherrschaft: Landkreis Schaumburg
  • Herzkamp-Wohnquartier Hilligenwöhren, Baufeld 1, in Hannover-Bothfeld von gruppeomp Architektengesellschaft (Hannover); Bauherrschaft: Gundlach Bau und Immobilien
  • Theaterwerkstätten in Hannover-Bornum von Architekten BKSP Grabau Obermann Ronczka und Partner (Hannover); Bauherrschaft: Niedersächsisches Staatstheater Hannover
  • Motel One in Hannover-Oper von RTW Architekten (Peter Teicher Architekt + Stadtplaner, Andreas Koch Architekt, Karl Prange Landschaftsarchitekt) (Hannover); Bauherrschaft: meravis Gewerbeimmobilien
  • Holzrotonda in Rotenburg (Wümme) von Wirth Architekten (Bremen); Bauherr: privat


Zum Thema:

Noch bis zum Samstag, 30. Dezember 2023 können die Projekte im Aufhof – dem ehemaligen Galeria-Kaufhof Gebäude in Hannover – besichtigt werden. Dort wird auch die engere Wahl aus weiteren 16 Projekten zu sehen sein.


Kommentare:
Meldung kommentieren

Preis: Neubau Gymnasium in Langenhagen von gernot schulz : architektur (Köln); Bauherrschaft: Stadt Langenhagen

Preis: Neubau Gymnasium in Langenhagen von gernot schulz : architektur (Köln); Bauherrschaft: Stadt Langenhagen

Preis: Haverkant in Oldenburg von HS Architekten | Schmidt Limmroth Funck Klapsing (Hamburg); Bauherrschaft: Kubus Projektgesellschaft Stadthafen Immobilien

Preis: Haverkant in Oldenburg von HS Architekten | Schmidt Limmroth Funck Klapsing (Hamburg); Bauherrschaft: Kubus Projektgesellschaft Stadthafen Immobilien

Preis: Zusammen Wohnen in Hannover von SMAQ Architektur und Stadt (Berlin); Bauherrschaft: Theo Gerlach Wohnungsbau-Unternehmen

Preis: Zusammen Wohnen in Hannover von SMAQ Architektur und Stadt (Berlin); Bauherrschaft: Theo Gerlach Wohnungsbau-Unternehmen

Preis: Studierendenhaus der TU-Braunschweig von Gustav Düsing & Max Hacke (Berlin); Bauherrschaft: Technische Universität (TU) Braunschweig

Preis: Studierendenhaus der TU-Braunschweig von Gustav Düsing & Max Hacke (Berlin); Bauherrschaft: Technische Universität (TU) Braunschweig

Bildergalerie ansehen: 11 Bilder

Alle Meldungen

<

07.12.2023

Substanzielles Umdenken

Engagement gegen Abrisse in München, Berlin, Bonn und Köln

07.12.2023

Zum 70. Geburtstag

18 Projekte von David Chipperfield Architects

>
Baunetz Architekt*innen
dasch zürn + partner
BauNetz Wissen
Schutz vor der Flut
BauNetzwoche
Höhenrausch
baunetz interior|design
Monoton monochrom
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche
vgwort