RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-BDA_Hamburg_Architektur_Preis-_1999_entschieden_5233.html

27.05.1999

Qualitätsmaßstäbe gesetzt

„BDA Hamburg Architektur Preis“ 1999 entschieden


Der „BDA Hamburg Architektur Preis“ 1999 ist entschieden. Aus 105 Bauten, die von 75 Architekturbüros eingereicht wurden, wählte ein Jury unter Vorsitz von Louisa Hutton (Berlin / London) drei Projekte aus, die mit gleichrangigen ersten Preisen ausgezeichnet wurden:

  • Wohnbebauung Rotherbaum, Turmweg 1-31, Architekten: Atelier 5, Bern, Bauherr: HPE Hanseatische Projektierungsgesellschaft mbH, Hamburg (siehe untenstehendes Bild, alle weiteren sind jeweils als Zoom-Bilder hinterlegt);

  • Lofthaus am Elbberg, Elbberg 1, BRT Architekten (Bothe Richter Teherani), Hamburg, Bauherr: DWI de Waal mbH, Hamburg;

  • Bürohaus VTG, Amsinckstraße 57-61 und Nagelsweg 34 und 26-32, Architekten: Hilde Léon und Konrad Wohlhage, Berlin (Ausführung gemeinsam mit Suter & Suter, Berlin), Bauherr: Becken Investitionen & Vermögensverwaltung, Hamburg;

Der 2. Preisrang wurde von der Jury in Auszeichnungen und Anerkennungen unterteilt, von denen jeweils sechs vergeben wurden. Auszeichnungen gingen an folgende Bauten:
  • Büro- und Werkstattgebäude „bramax“, Bramfelder Chaussee 130, Architekten: ASW - Architekten Silcher, Werner + Redante, Hamburg, Bauherr: HEW - Hamburgische Electricitätswerke AG, Hamburg;

  • Um- und Anbau Ernst-Barlach-Haus im Jenischpark, Baron-Voght-Straße 50 a, Architekten: KHD Architekten BDA Dreyer - Rüdiger – Reichardt, Hamburg, Bauherr: Stiftung Hermann F. Reetsma, Hamburg;

  • Wohnbebauung Trabrennbahn Hamburg-Farmsen, Max-Herz-Ring, Architekten: PPL Planungsgruppe Prof. Laage und nps und Partner Nietz, Prasch, Sigl, Tchoban, Voss Architekten BDA, beide Hamburg, Bauherr: Trabrennbahn Farmsen GbR, vertreten durch
    GATOR Beteiligungsverwaltungsges. mbH, Norderstedt;

  • Büro- und Laborgebäude Synopharm, von-Bronsart-Straße 12, Barsbüttel, Architekt: Carsten Roth, Hamburg, Bauherr: Synopharm GmbH, Barsbüttel;

  • Ausbau und Überdachung Center Court Rothenbaum, Hallerstraße 89, Architekten: Schweger + Partner, Hamburg, Bauherr: DTB Deutscher Tennis Bund, Hamburg;

  • Erweiterungsbau der Hamburger Kunsthalle, Glockengießerwall, Architekt: O.M. Ungers, Köln, Bauherr: Freie und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die Sprinkenhof AG, Hamburg;

Anerkennungen im 2. Preisrang erhielten folgende Bauten:
  • Wohnbebauung Uhlenhorster Hof, Hofweg 63/65, Architekten: BPHL GmbH, Hamburg, Bauherr: Kurt Groenewold für Friedrich G. Groenewold Erben, Hamburg;

  • Neue Alsterarkaden, Neuer Wall Nr. 25-39, Schleusenbrücke 1,
    Seite Alsterfleet, Architekten: BRT Bothe Richter Teherani, Hamburg, Bauherr: Neue Alsterarkaden GbR mbH, c/o RA Karkowski + Dr. Trowitz, Hamburg;

  • Sanierung und Umbau der Haupttribüne an der Horner Rennbahn, Rennbahnstraße 96, Architekten: Architekten Gössler, Hamburg, Bauherr: Hamburger Rennclub e.V.;

  • Umbau und Sanierung der Bugenhagenkirche in Hamburg-Barmbek, Biedermannplatz 19, Architekt: Prof. Bernhard Hirche, Hamburg, Bauherr: Ev.-Luth. Bugenhagengemeinde, Hamburg;
  • Wohnhaus, Prahlstraße 8 a, Architekten: HPP Hentrich - Petschnigg & Partner KG, Hamburg, Bauherr: Jong Sun und Gerald Feldmeyer;

  • Wohnpark Alstertal, Kritenbarg 10-36, Architekten: PAETZELarchitekten, Prof. Volker Paetzel, Hamburg, Bauherr: Kümpers;

Außerdem wählte die Jury 29 Bauten für den 3. Preisrang aus, die zusammen mit den beiden ersten Preisgruppen in einer für den kommenden Herbst geplanten Ausstellung und Katalogdokumentation einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Preisverleihung soll am 25. November 1999 stattfinden.
Ziel der in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführten Auslobung des BDA Hamburg ist es, vorbildliche Architektur, die in den vergangenen drei Jahren in der Hansestadt entstanden ist, zu würdigen. Die Qualität im Planen und Bauen soll gehoben und Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur gesetzt werden.

Alle Fotos: BDA Hamburg


Zu den Baunetz Architekten:

SAA SCHWEGER ARCHITEKTEN
TCHOBAN VOSS Architekten
léonwohlhage
CARSTEN ROTH ARCHITEKT
HPP Architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

28.05.1999

Aussteigen und durchstarten

Neuer Bahnhof am Flughafen Frankfurt eröffnet

27.05.1999

Agentur Ruhr

Das Erbe der IBA Emscher Park wird dauerhaft gesichert

>
BauNetz Themenpaket
Leben im Großraum Paris
Baunetz Architekten
landau + kindelbacher
BauNetz Wissen
Inmitten von Reben
Campus Masters
Jetzt abstimmen