RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_in_der_Raumgalerie_Stuttgart_7924508.html

09.05.2022

Entwerfen in der Lücke – aber reproduktiv!

Ausstellung in der Raumgalerie Stuttgart


„Reproduktives Entwerfen“ steht als Begriff zwischen dem Wiederaufgreifen architektonischer Traditionen und einer zeitgenössischen Weiterentwicklung derselben. Nicht ständig Neues erfinden zu müssen, sondern sich baulicher Referenzen zu bedienen und diese an anderer Stelle erneut aufzuführen, sind dabei zentral. Georg Ebbing, Moritz Henkel, Philipp Rentschler und Ulrich von Ey entwickelten dieses Konzept und formulierten 2014 ein entsprechendes Manifest mit acht Thesen. Darin finden sich unter anderem Forderungen wie „Das Vorhandene bleibt im Neuen stets erkennbar!“ oder „Es gibt weder formale noch stilistische Tabus!“. Anwendung fanden ihre Ideen unter anderem auch schon bei einem Seminar in Berlin.

Nach diesem Prinzip entwickelten Studierende innerhalb eines Semesters für fünf Lücken in Stuttgart mögliche Stadtbilder, die in der gleichnamigen Ausstellung „Reproduktives Entwerfen – Stuttgarter Lücken“ der Hochschule RheinMain in Kooperation mit der Bürgerinitiative „Aufbruch Stutgart“ gezeigt werden. Eröffnet wird diese am morgigen Dienstag, 10. Mai 2022, in der Raumgalerie in Stuttgart.

Die thematisierten Lücken sind unter anderem das Kaufhof-Areal (Bad Cannstatt), das Areal der Neckar-Realschule oder der Platz der deutschen Einheit bei der Liederhalle. Für letzteren wurde ein „Haus der Musik“ konzipiert. Örtliche Referenzen stammen bei den Entwürfen von Paul Bonatz, Richard Döcker oder Rolf Gutbrod.

In einem zweiten Teil der Ausstellung werden außerdem Arbeiten des Reproduktiven Entwerfens von 2014 bis 2022, die unter anderem an Lehrstühlen weiterer Hochschulen entstanden sind, gezeigt. Darüber hinaus ist es möglich, an einem „PAIRfect-Spiel“ teilzunehmen, um bedeutende Referenzbeziehungen zwischen Gebäuden zu entdecken.

Eröffnung
: Dienstag, 10. Mai 2022, ab 18 Uhr
Ausstellung
: bis Donnerstag, 7. Juli 2022, Montag bis Freitag, 11–19, Samstag 13–18 Uhr
Ort
: Die Raumgalerie | Der Raumjournalist, Ludwigstraße 73, 70176 Stuttgart


Zum Thema:

derraumjournalist.net


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren

Wilhelmstraße in Wiesbaden, Referenz: El Lissitzky, Wolkenbügel, Entwurf 1924

Wilhelmstraße in Wiesbaden, Referenz: El Lissitzky, Wolkenbügel, Entwurf 1924

Parkplatz am Haus der Wirtschaft in der Manier von Eileen Gray

Parkplatz am Haus der Wirtschaft in der Manier von Eileen Gray

Haus der Musik in Stuttgart am Platz der Deutschen Einheit, Referenz: Gottfried Böhm, Museum für zeitgenössische Kunst, Stuttgart 1990 (nicht realisierter Wettbewerbsbeitrag)

Haus der Musik in Stuttgart am Platz der Deutschen Einheit, Referenz: Gottfried Böhm, Museum für zeitgenössische Kunst, Stuttgart 1990 (nicht realisierter Wettbewerbsbeitrag)

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

09.05.2022

Verdichtung im Gewerbegebiet

Zechner & Zechner und AllesWirdGut planen Bürokomplex in München

06.05.2022

Zwischen See und Rigi

Wohnanlage in Weggis bei Luzern von HHF Architekten

>
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Beten to go
BauNetz Wissen
Vier Türme, ein Haus
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
Baunetz Architekten
a+r Architekten