RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_in_Stuttgart_8134210.html

20.01.2023

Bauten auf der Roten Liste

Ausstellung in Stuttgart


Seit 2021 widmet sich der BDA verstärkt der „Sorge um den Bestand“. Die gleichnamige Ausstellung wird – nach Stationen in Berlin und Dresden – derzeit in Hamburg gezeigt. An das drängende Thema knüpft auch die aktuelle Ausstellung „Gefährdete Arten – Erhalt vs. Abriss“ des BDA Baden-Württemberg an, die am Montag, 23. Januar 2023 im BDA Wechselraum in Stuttgart eröffnet wird.

Im Mittelpunkt stehen akut vom Abriss bedrohte oder dem Leerstand preisgegebene Gebäude in Baden-Württemberg sowie die bürokratischen, denkmalpflegerischen, gesellschaftlichen und finanziellen Aspekte, die die politischen und ökonomischen Entscheidungen beeinflussen. Entstanden ist die Schau im Bündnis mit der Initiative Abrissmoratorium, Architects for Future Deutschland, dem Arbeitskreis Bauwende der Universität Stuttgart, der Bundesstiftung Baukultur und Sharing Brutalism von der ABK Stuttgart.

Anhand von acht Fallbeispielen von der Nachkriegszeit über Bauten des Brutalismus bis zu „ersten regionalen Hochhausexperimenten“ werden einerseits die architektonischen Qualitäten und Möglichkeiten für Erhalt und Umnutzung dargestellt. Andererseits werden die konkreten Gründe – Rendite, schlechte Bausubstanz oder Ablehnung durch die Bevölkerung – für den drohenden Abriss untersucht.

Die behandelten Beispiele:

  • Staatliche Verwaltungsschule in Stuttgart von Rolf Gutbier
  • Neues Eberhardsbad in Bad Wildbad vom Staatlichen Hochbauamt Pforzheim
  • Landratsamt Karlsruhe von Möckel & Schmidt
  • Rathaus Lörrach von Thomas Heiß in Kooperation mit F70
  • Collini-Center in Mannheim von Schmucker und Partner
  • Trinitatiskirche in Mannheim von Helmut Striffler
  • Victor-Rehm-Areal in Pforzheim, Erweiterung von Hubert Schoch u.a.
  • Alten- und Pflegeheim Ringelbach in Reutlingen von Behnisch & Partner


Zur Ausstellung erscheint eine begleitende Broschüre mit Beiträgen zu den Bauten und zwei weiteren Texten. Vor dem Hintergrund ihrer Forschungen zur Nachkriegsmoderne plädiert Anette Busse  vom KIT für den Erhalt von Gebäuden auch jenseits des Denkmalschutzes. Alexander Stumm schreibt über seine Initiative für ein Abrissmoratorium.

Anlässlich der Finissage am Freitag, 31. März 2023 findet ein Abschlussgespräch mit Alexander Stumm und den Kurator*innen statt.

Eröffnung:
Montag, 23. Januar 2023, 19 Uhr
Ausstellung: 24. Januar bis 31. März 2023
Ort: BDA Wechselraum, Zeppelin Carré, Friedrichstraße 5, 70174 Stuttgart


Zum Thema:

bda-bawue.de


Kommentare:
Meldung kommentieren

Collini-Center in Mannheim von Schmucker und Partner, 1971–75

Collini-Center in Mannheim von Schmucker und Partner, 1971–75

Staatliche Verwaltungsschule in Stuttgart von Rolf Gutbier, 1971.Treppenraum mit Kunst am Bau von Wolfgang Klein.

Staatliche Verwaltungsschule in Stuttgart von Rolf Gutbier, 1971.Treppenraum mit Kunst am Bau von Wolfgang Klein.

Rathaus Lörrach von Thomas Heiß in Kooperation mit F70, 1972–76

Rathaus Lörrach von Thomas Heiß in Kooperation mit F70, 1972–76

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

20.01.2023

Nachwuchs im BDA

Montagsgespräch in Köln

19.01.2023

Wohnen neben der City Nord

Quader und Riegel von coido in Hamburg

>
Baunetz Architekt*innen
allmannwappner
BauNetz Wissen
Bungalow vom Feinsten
baunetz interior|design
Bühne aus Backstein und Beton
BauNetzwoche
Almere im Wandel
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast
vgwort