RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_im_Haus_der_Kunst_Muenchen_4200215.html

27.01.2015

David Adjaye: Form, Gewicht, Material

Ausstellung im Haus der Kunst München


Vor 15 Jahren hat er sein Büro gegründet, Zeit für einen Rückblick: Mit „Form, Gewicht, Material“ widmet das Münchner Haus der Kunst dem ghanaisch-britischen Architekten David Adjaye eine umfangreiche Überblicksausstellung. „Sein breites Spektrum namhafter Projekte, das von Häusern und Bibliotheken bis zu Museen und umfangreichen urbanen Gesamtkonzepten reicht, macht David Adjaye zu einem bedeutenden Architekten unserer Zeit“, so das Haus der Kunst.

Vorgestellt werden mehr als 45 Projekte, fertiggestellte und nicht fertiggestellte. Zu seinen neuesten Aufträgen zählen die Gestaltung des National Museum of Slavery and Freedom in Ghana sowie des National Museum of African American History and Culture in Washington, das 2016 eröffnet wird. Statt veralteten Traditionen zu folgen, bemüht David Adjaye sich darum, architektonische Motive und kulturelle Normen des jeweiligen Schauplatzes neu zu interpretieren und somit Projekte zu entwickeln, mit denen er gesellschaftliche Muster und Verhaltensweisen aufdeckt und überdenkt.

Die Ausstellung gliedert sich in sechs Abschnitte: Neben Zeichnungen und gesammeltem  Inspirationsmaterial werden kleinformatige Monumente gezeigt, der begehbare Pavillon Horizon zum Beispiel, aber auch seine Designs, die Adjaye für Monoformen und Möbel entwickelte. Über seine Wohnräume wie das Elektra House oder das Dirty House, Seven und Silverlight schlägt das Haus der Kunst die Brücke von den Objekten zur Architektur von David Adjaye. Weitere Themen sind die „Demokratie des Wissens“, darunter öffentliche Bauten und Gebäude im öffentlichen Raum wie die Moscow School of Management, die städtebaulichen Masterpläne und David Adjayes Forschung zur Architektur in afrikanischen Metropolen. In der Ausstellung wird zudem ein neuer Dokumentarfilm von Oliver Hardt vorgestellt.

„David Adjaye: Form, Gewicht, Material“ wird kuratiert von Okwui Enwezor und Zoë Ryan, organisiert vom Haus der Kunst und The Art Institute of Chicago. In Chicago ist die Ausstellung vom 19. September 2015 bis zum 7. Februar 2016 zu sehen.

Zur Eröffnung am Donnerstag Abend im Haus der Kunst findet ein Gespräch mit David Adjaye, Mark Leckey, Patrizia Dander und Okwui Enwezor statt. Im April wird Adjaye zu einem Werkvortrag und einem Workshop mit Enwezor, dem diesjährigen Direktor der Kunstbiennale in Venedig, erneut nach München kommen.

Eröffnung: Donnerstag, 29. Januar 2015, 19 Uhr
Ausstellung: 30. Januar bis 31. Mai 2015
Vortrag: Donnerstag, 9. April 2015, 19 Uhr
Ort: Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, 80538 München


Zum Thema:

www.hausderkunst.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Monoform: Washington Corona Bronze Coffee Table, 2013

Monoform: Washington Corona Bronze Coffee Table, 2013

David Adjaye: „Horizon“ (Detail), ausgestellt in London, 2007, und Rom, 2008

David Adjaye: „Horizon“ (Detail), ausgestellt in London, 2007, und Rom, 2008

Europolis Manifesta, Bozen, 2008

Europolis Manifesta, Bozen, 2008

Silverlight, London, 2009

Silverlight, London, 2009

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

27.01.2015

Katalanische Mauern

Wohnhaus mit Innenhof von Harquitectes

26.01.2015

Campustower in Hamburg

Delugan Meissl und sop gewinnen

>
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
BauNetz Wissen
Wie eine Vitrine
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo
Campus Masters
Jetzt abstimmen