RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Architekturobjekte_fuer_urbanes_Camping_4456703.html

31.07.2015

Die Insel vor Amsterdam

Architekturobjekte für urbanes Camping


Das Projekt urban campsite amsterdam existiert bereits seit 2013. Die Ökonomin Annette van Driel und die Künstlerin Francis Nijenhuis sahen sich von der Immobilienkrise inspiriert, brachliegende Flächen in Amsterdam temporär zu nutzen. Jeden Sommer bespielt die Stiftung eine andere Location mit dem inzwischen bewährten Konzept. Künstler und Architekten entwickeln und bauen Objekte, die zur Übernachtung angemietet werden können. Drumherum finden Workshops und Freizeitaktivitäten statt, teilweise laden auch die Kunstobjekte selbst dazu ein – so gibt es in diesem Jahr eine Unterkunft unter einem riesigen Trampolin.

Mit dem Centrumeiland haben sich die Initiatoren in diesem Jahr einen besonderen Ort ausgesucht. Das niederländische Wohnungsbauprogramm VINEX sieht seit 1995 den Bau von insgesamt 750.000 neuen Wohnungen vor. Seit 1999 werden deshalb im IJmeer vor Amsterdam künstliche Inseln angelegt. Ursprünglich sollte der erste so entstandene Stadtteil (IJburg I) um einen weiteren (IJburg II) ergänzt werden. Die Realisierung liegt vorerst auf Eis, trotzdem wurde 2014 das Centrumeiland fertiggestellt, welches als Verbindung zwischen den Stadtteilen vorgesehen war. Da derzeit die Nutzung der Insel unklar ist, konnte am dortigen Strand der diesjährige urbane Campingplatz eingerichtet werden.

In der Vorbereitung legten DS landscape architects gemeinsam mit Architekturstudenten der AHK Amsterdam einen Deich an. Durch die Formung der Landschaft wollen die Initiatoren eine Aneignung des Ortes und eine Definierung als „Siedlung“ erreichen. Junge Büros erhalten mit den temporären Unterkünften die Möglichkeit, auf kreative Weise ihr Können zu demonstrieren. Der Entwurf von studio Plots beispielsweise wurde auf der Website Airbnb, wo die Übernachtung buchbar ist, hoch gelobt. Von außen präsentiert sich das Objekt als Kubus mit Wänden aus Holzstäben, im Inneren überrascht es mit einer Kuppel. Eine „aus Holz geschnittene Kathedrale“, lobt ein Kommentar.

Insgesamt 14 Objekte umfasst urban campsite amsterdam auf dem Centrumeiland. Die „Transformation von wertlos zu wertvoll“ sollte dabei der thematische Rahmen sein, was gut zu einer spekulativen Insel aus künstlich aufgeschüttetem Sand passt. Auch wenn die drei-monatige Aktion vielleicht nicht die „Bedeutung des Centrumeilands nachhaltig verändern“ wird, ein unterhaltsames Ferienziel – auch für Kinder – ist der Ort allemal. Noch bis zum 30. August kann man dort übernachten und an Workshops teilnehmen. (dd)

Fotos: Anouska Rickard , Jeroen Braakman


Zum Thema:

www.urbancampsiteamsterdam.com


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Solid Family - boomhuttenfest

Solid Family - boomhuttenfest

Trampotent – Vince Vijsma

Trampotent – Vince Vijsma

Universe 7 – Robbert van der Horst

Universe 7 – Robbert van der Horst

Kite Cabin – Frank Bloem

Kite Cabin – Frank Bloem

Bildergalerie ansehen: 19 Bilder

Alle Meldungen

<

31.07.2015

Auf weiter Flur

Familienkapelle in Kärnten

31.07.2015

Die Leere ist ein Biotop

Architekturstudenten erkunden Berlins historische Mitte

>
BauNetzwoche
Reise zum Mond
Baunetz Architekten
Birk Heilmeyer und Frenzel
Stellenmarkt
Neuer Ort? Neuer Job?
baunetz interior|design
Patina mit Twist
vgwort