RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Altstadthaus_in_Ulm_von_Bottega_Ehrhardt_3412171.html

17.12.2013

Am Saumarkt

Altstadthaus in Ulm von Bottega Ehrhardt


Keith Sonnier statt Schreckschussknarre: Zuvor war hier „ein gesichtsloser Nachkriegsbau mit eingeschossigem Flachdachvorbau“ (Architekten) mit einem Waffengeschäft im Erdgeschoss, nun steht an der Fischergasse 34 in Ulm ein properes Altstadthaus mit Kunstgalerie.

Das Gebäude im Fischerviertel entstand in Arbeitsgemeinschaft der Büros Bottega Ehrhardt (Stuttgart) und Hartl.Planungsgesellschaft (Ulm). Es orientiert sich mit seiner Kubatur an dem ehemals prächtigen Fachwerkhaus an der Ecke Schweinemarkt (im Volksmund: Saumarkt) und Fischergasse.

Das dreigeschossige Haus mit seinem Doppelgiebel und seiner trapezoiden Grundrissfigur erzeugt eine räumliche Platzkante zum Saumarkt hin. Die Sockelzone aus lasiertem Beton beherbergt Galerieräume, die durch großformatige, flächenbündige Fenster in Szene gesetzt werden, sowie eine Tiefparkgarage mit fünf Stellplätzen. Darüber liegen Geschosswohnungen mit raumhohen Fenstern und tief eingeschnittenen Loggien. Im Dachgeschoss befindet sich eine Maisonettewohnung, die über eine zwischen die Giebel gespannte Dachterrasse verfügt.

Die Dachdeckung aus anthrazitfarbenen, scharf geschnittenen Biberschwanzziegeln sowie eine Putzfassade mit horizontalem Besenstrich auf einem Einsteinmauerwerk verpflichten sich den Gestaltungsregeln der Altstadt und sollen gleichwohl Zeichen einer zeitgenössischen Architektursprache sein.

Fotos: David Franck, Ostfildern



Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (14) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

17.12.2013

Vom Ausschlafen und Zeichnen

Sou Fujimoto im Gespräch

17.12.2013

Dachrelief in Norwegen

Seefahrtsmuseum von COBE und Transform eröffnet

>
BauNetz Wissen
Gemauertes Bücherregal
Baunetz Architekten
Burckhardt+Partner
BauNetz aktuell
Backstein-Melancholie
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz Wissen
Prägende Brillengläser