RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-31_Nominierte_stehen_fest_7373801.html

21.08.2020

Internationaler Hochhaus Preis 2020

31 Nominierte stehen fest


Die Nominiertenliste des Internationalen Hochhaus Preises ist immer auch ein schöner Anlass, etwas Statistik zu betreiben. Das ist allein schon deswegen legitim, da die Büros sich für diesen Preis nicht selbst bewerben. Stattdessen tragen die Auslober weltweite Projekte zusammen. Wie beim letzten Mal waren es anfänglich über 1.000 Projekte, aus denen nun 31 Nominierte aus 14 Ländern ausgewählt wurden. Vor zwei Jahren waren es 36 Projekte gewesen. Die grundsätzlichen Richtlinien haben sich nicht geändert: Das Haus muss mindestens 100 Meter hoch und in den letzten zwei Jahren fertiggestellt worden sein.

Was verrät also der Blick auf die Zahlen? In erster Linie: Kontinuität. Wieder dominiert China mit allein zehn Projekten, sechs findet man in den USA und fünf in Europa. Fünf weitere Wolkenkratzer stehen im globalen Süden, davon erstmals einer in Afrika. Verantwortlich zeichnen weiterhin große Büros aus Europa und den USA. Nur drei der Nominierten wurden nicht von US-amerikanischen oder europäischen Büros entworfen.

Obwohl also vieles nach den üblichen Verdächtigen aussieht, war der Preisträger vor zwei Jahren doch für viele eine große Überraschung. Damals gewann L. Benjamín Romano mit seinem Torre Reforma in Mexiko-Stadt den Hochhaus Preis 2018. Im September werden die fünf Finalisten des Hochhaus Preises 2020 bekannt gegeben, Ende Oktober schließlich der Gewinner.


Das DAM, die Stadt Frankfurt am Main und die DekaBank Deutsche Girozentrale verleihen den mit 50.000 Euro dotierten Preis seit 2004 alle zwei Jahre. Die feierliche Preisverleihung ist als digitale Veranstaltung geplant und findet am Donnerstag, 29. Oktober 2020 statt. Ausgestellt werden die Projekte vom 31. Oktober bis zum 28. Februar 2021 im Deutschen Architekturmuseum DAM. (gh)


Kommentare:
Kommentare (7) lesen / Meldung kommentieren

Grand Tower in Frankfurt am Main, Architekturbüro Magnus Kaminiarz & Cie. (Frankfurt am Main)

Grand Tower in Frankfurt am Main, Architekturbüro Magnus Kaminiarz & Cie. (Frankfurt am Main)

La Marseillaise in Marseille, Ateliers Jean Nouvel (Paris)

La Marseillaise in Marseille, Ateliers Jean Nouvel (Paris)

Landmark 81 in Ho Chi Minh Stadt, Atkins (London)

Landmark 81 in Ho Chi Minh Stadt, Atkins (London)

OmniTurm in Frankfurt am Main, BIG (Kopenhagen)

OmniTurm in Frankfurt am Main, BIG (Kopenhagen)

Bildergalerie ansehen: 31 Bilder

Alle Meldungen

<

21.08.2020

Wohnen bis ins hohe Alter

Altengerechter Holzhybrid in Heilbronn von Fink + Jocher

21.08.2020

Als das Nachtleben zurückkehrte

Denkmalschutz für Berliner Friedrichstadt-Palast

>
BauNetz Wissen
Lernzone
Baunetz Architekten
ADEPT
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort
33055909