A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Last_Call_zu_zwei_Preisen_fuer_Sportbauten_5011028.html

20.03.2017

Auf die Plätze, fertig, los!

Last Call zu zwei Preisen für Sportbauten


Sportanlagenbauer aufgepasst! Nur noch bis zum 31. März 2017 ist Zeit für Bewerbungen um den IOC/IAKS Award 2017 für beispielhafte Sport- und Freizeitanlagen, der in Gold, Silber und Bronze verliehen wird, sowie für die IPC/IAKS Auszeichnung für barrierefreie Sportanlagen. Bewerbungen müssen digital und in englischer Sprache erfolgen und gemeinsam von den Planern und den Eigentümern bzw. Betreibern der Anlagen eingereicht werden.

Zum Wettbewerb zugelassen sind sowohl Neubauten als auch Erweiterungen, Modernisierungen, Sanierungen oder Umnutzungen sowie temporäre Event-Infrastrukturen bzw. -architekturen. Die Anlagen müssen zwischen dem 1. Januar 2010 und dem 31. März 2016 fertiggestellt und in Betrieb genommen worden sein und sich mindestens ein Jahr im Betrieb bewährt haben.

Der IOC/IAKS Award – ausgelobt vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS) – zeichnet beispielhafte Sportbauten und -anlagen aus, denen es gelingt, die Faktoren Nachhaltigkeit und Funktionalität mit einer außergewöhnlichen Architektur in Einklang zu bringen.

Die IPC/IAKS Auszeichnung – verliehen durch das Internationale Paralympische Komitee (IPC) und die IAKS – gilt der Förderung der Zugänglichkeit von Sport- und Freizeitanlagen, um allen Menschen, unabhängig von ihren körperlichen Fähigkeiten, die Möglichkeit zu geben, Sport uneingeschränkt zu erleben und auszuüben.

Eine Jury – der neben Persönlichkeiten des IOC, IPC und der IAKS unter anderem die Architekten Kai-Uwe Bergmann (BIG, Dänemark) und Ernst-Ulrich Tillmanns (4a Architekten, Deutschland) angehören – wird die eingereichten Arbeiten beurteilen und dabei auch die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des jeweiligen Standorts berücksichtigen. Die Preisträger und ihre Projekte werden der Öffentlichkeit und dem internationalen Fachpublikum im November mit einer Ausstellung und einer umfassenden Publikation präsentiert.



Bewerbungsschluss:
31. März 2017


Zum Thema:

Weitere Informationen zur Einreichung und das Teilnahmeformular gibt es auf der Website der IAKS: www.iaks.org/de/awards/iocipciaks-architekturpreise-2017


Kommentare:
Meldung kommentieren

Unter den Gewinnern 2013: Bao‘An Stadium in Shenzhen von Gerkan, Marg und Partner

Unter den Gewinnern 2013: Bao‘An Stadium in Shenzhen von Gerkan, Marg und Partner

Unter den Gewinnern 2013: Superkilen in Kopenhagen von BIG mit TOPOTEK 1

Unter den Gewinnern 2013: Superkilen in Kopenhagen von BIG mit TOPOTEK 1


Alle Meldungen

<

20.03.2017

Rotunde mit Ausblick

Pläne für Schwimmbad bei Montreal

17.03.2017

Hütte wird Villa

Wohnhaus bei Barcelona von Arquitectura-G

>
BauNetz aktuell
Operation Bestandsschutz
BauNetz Wissen
Bauaufgabe Bank
Architektenprofile
blocher partners
BauNetz Wissen
Fenster zur Stadt
BauNetz Wissen
Bronzener Glanz