A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Kritikerpreis_fuer_Peter_Sloterdijk_772258.html

14.05.2009

Räume sind nicht leer

Kritikerpreis für Peter Sloterdijk


Der Philosoph Peter Sloterdijk erhält den BDA-Preis für Architekturkritik. Seit 1963 würdigt der Preis Autoren, die in ernsthaftem Bemühen die Gestaltung der gebauten Umwelt kritisch begleiten. Das 1983 im Suhrkamp-Verlag publizierte Buch Kritik der zynischen Vernunft von Sloterdijk zählt zu den meistverkauften philosophischen Büchern des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam mit Rüdiger Safranski moderiert der promovierte Schriftsteller im ZDF Das philosophische Quartett. Den Kritikerpreis erhielt Sloterdijk für sein philosophisches Denkbild über die Gegenwart des Raumes.

Die Jury, unter ihnen Michael Mönninger und Riklef Rambow, zu ihrer Entscheidung: „Mit der Trilogie „Sphären“ hat Peter Sloterdijk den beseelten Raum als soziales  Bindeglied der Gesellschaft wiederentdeckt. Der derzeitigen aufgeregten Debatte über  den „Style“, in dem gebaut werden sollte, stellt er eine fundamentale Raumphilosophie  gegenüber, die Kriterien für den Wahrheitsgehalt von Raumschöpfungen aus einer  Gegenwartsanalyse filtert: Räume sind nicht als eine leere Abstraktion zu begreifen,  sondern als gebaute Grundlage des menschlichen Zusammenlebens und des sozialen  Gefüges.

Mit stilistischer Brillanz und suggestiven Metaphern breitet der Kulturkritiker  Sloterdijk einen philosophischen Rahmen aus, der die ureigenste Aufgabe von  Architekten beschreibt – Architektur als solidarische Raumschöpfung und Kraft für den  gesellschaftlichen Zusammenhalt. 

Die Preisverleihung findet am 20. Juni im Rahmen des 5. BDA-Tages in Weimar statt.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

14.05.2009

Es geht voran

Grundstein für Hörsäle im Allgäu

14.05.2009

Jede Stimme zählt

Wertung fürs Diplom der Woche

>
Designlines
Töne in Taipeh
BauNetzwoche
Parkett-Persona
Campus Masters
Noch zwei Tage
BauNetz Wissen
Beam me up, Scotty!