A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hochhaus_von_Libeskind_in_Sao_Paulo_4465909.html

03.08.2015

Terra incognita

Hochhaus von Libeskind in Sao Paulo


Zum ersten Mal baut Daniel Libeskind in Südamerika. Wie es sich für einen Star gehört, beginnt er seinen Auftritt auf dem Teilkontinent spektakulär: Ein Hochhaus in São Paulo hat das Studio Libeskind mit der Finanzierung von Brasiliens größter Immobilien Firma JHSF realisiert. Das Vitra soll nichts geringeres als eine „Ikone für die Stadt“ sein.

Umgeben von anderen Wohntürmen sticht dieser Neubau durch die typische skulpturale Ästhetik von Libeskind hervor. Eine reflektierende, bläuliche Glasfassade liegt um den kristallinen, über zwanzig Stockwerke hochwachsenden Körper des Vitra. Aus seinem stelen-artigen Kernbau brechen dreieckige Spitzen aus der Fassade heraus. Punktuelle Einschnitte – etwa ein transparent verglastes Etagensegment an der Krone des Turms oder die eingerückte, 14 Stockwerke lange Balkonleiste – kontrastieren expressionistisch mit der strengen Glätte der Glashülle.

Der Kühle in der äußeren Erscheinung ist eine warme Innengestaltung gegenüber gestellt. Brasilianisches Holz und Beton sind die bestimmenden Materialien, die Innendesigner Dado Costello Branco für den gesamten Bau wählte. In der Lobby etwa kombiniert er eine Empfangstheke aus Ortbeton mit einer Wandvertäfelung des dunklen Tropenholzes.

Die Innenräume sind unverkennbar Libeskind‘esk: Wände laufen spitz aufeinander zu, Betonträger stehen als geneigte Säulen im Raum. Die Grundrisse der Etagenappartements sind jeweils individuell ausgestaltet und haben eine Fläche zwischen 500 und 1.100 Quadratmetern. Ganz klar, solch beachtlich große Wohnungen sind in São Paulo der gehobenen Schicht vorbehalten. Über Solaranlagen, ein Gewinnungs- und Verwertungssystem für Regenwasser und den Niedrigenergielevel des Wohnturms konnte das Studio Libeskind jedoch eine gute Ökobilanz pro Apartment erreichen. Luxus muss schließlich nicht zwingend Dekadenz heißen. (sj)

Fotos: Ana Mello, Romulo Fialdini


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

04.08.2015

Platinenfassade

Datenzentrum von gmp in China

03.08.2015

Energie für Kinder

Kita-Erweiterung in Frankfurt

>
Architektenprofile
Riegler Riewe
BauNetzwoche
Videomapping
BauNetz Wissen
Das Landschaftsband
Campus Masters
Der Countdown läuft