A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Flughafenumbau_in_Helsinki_von_ALA_5077619.html

15.06.2017

Alles im Fluss

Flughafenumbau in Helsinki von ALA


Flughäfen sind spezielle Orte, alles ist in Bewegung. Passagiere fließen durch sie hindurch, alle Abläufe sind prozessartig, nichts ist statisch. So jedenfalls sehen es ALAArchitects. Die Architekten aus Helsinki haben ihrem Entwurf für den Umbau eines Terminals in Helsinki deshalb eine offene, fließende Architektur verpasst.

Flughafenbetreiber Finavia hatte mehrere Büros eingeladen, sich am nicht-offenen Wettbewerb für die Erweiterung des Terminal 2  – inklusive neuem Eingangsbereich – zu beteiligen. 45.000 Quadratmeter Umbauten und 30.000 Quadratmeter Neubau umfasste die Auslobung. Eines der Parkhäuser muss dafür weichen.

City Hall tauften die Finnen ihren Entwurf, der ein riesiges geschwungenes Dach aus Holz vorsieht. Es soll den Eingang zum neu gestalteten Terminal 2 bilden. Dass das Büro aus der finnischen Hauptstadt mit Vorliebe Holz einsetzt, zeigt auch das Beispiel der Konzerthalle im norwegischen Kristiansand. Inspirieren ließen sie sich für die Dachform in Helsinki von Ultima Thule, einer Skulptur von Bildhauer Tapio Wikkala auf der Expo 1967. Die reliefartige Holzwand hatte der Finne damals im Skandinavischen Pavillon in Montreal gezeigt.
 
Ecken und Kanten ist nichts für die Finnen, die sich lieber an den sanften Linien der Landschaft im Norden orientieren. Geschwungene Treppen außen, fließende Bewegungen innen, wo sich die wellenartige Dacharchitektur aus Holz fortsetzt, nur durchbrochen von Lichtluken, die Tageslicht hereinlassen. Funktional sollen Check-in, Sicherheitsschleuse und Gepäckaufgabe enger mit den Gates verschmelzen, sodass der Bau im Inneren insgesamt offener wirkt und Platz für weitere Features – wie einen kleinen grünen Park für kurze Momente des Innehaltens im Fluss – frei wird.
 
„Der Flughafen ist Ausgangspunkt für Abenteuer und gleichzeitig ein Ort, der Menschen willkommen heißt. Wir haben die Schönheit und die Romantik im Design der City Hall darüber nicht vergessen“, meint Architekt Juho Grönholm. Im Sommer nächsten Jahres beginnen die Bauarbeiten, 2020 sollen das Terminal und das gigantische Holzdach fertig sein. (kat)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

15.06.2017

Umarmung in Alu

Wohnhaus am Hang in Aalen

15.06.2017

Schlafen wie ein König

Einraum-Hotel von Miller Kendrick in Wales

>
BauNetz Wissen
Hereinspaziert!
Architektenprofile
Neumeister & Paringer
BauNetzwoche
Aus Stahl wird Uni
Campus Masters
Mitmachen
BauNetz Wissen
Satter Sound
vgwort