A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

http://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Baumschlager_Eberle_bauen_sich_ein_Buero_in_Lustenau_3382213.html

20.11.2013

Wohlfühltemperatur

Baumschlager Eberle bauen sich ein Büro in Lustenau


„Weniger Energie mit weniger Technik“ – das war das erklärte Ziel der Architekten be baumschlager eberle beim Bau des gemischt genutzten Hauses „2226“ im Vorarlberger Ort Lustenau. Neben fremdvermieteten Räumen und Galerie sowie Cafeteria beherbergt das neue Gebäude Büroräume der Architekten.

Bisher wurde die Reduktion des Energieverbrauchs eines Gebäudes durch höheren Aufwand bei Unterhalt und Wartung erkauft. Dieses Gebäude hingegen kommt ohne Heizung, Lüftung und Kühlung aus. „Kurzlebige Geräte-Hardware wird durch die Software einer Steuerung der Energieströme ersetzt“, erläutern die Architekten. Das Haus biete optimale Voraussetzungen für eben diesen Fluss der Energie: „Statt eines Gebäudes, das auf die Haustechnik reagiert, antwortet es auf den Eintrag des Menschen: auf seine Körperwärme, seine Humidität, auf seine Umwandlung von Sauerstoff in CO2.“

Die Lenkung der Energieströme erfolgt über Sensoren, die innen an den Fenstern angeschlagene Lüftungsflügel steuern. Einfache, massive Bauteile dienen als Speichermasse, so besteht die Fassade aus 76 cm breiten Ziegelwänden. Die kompakte Form des Gebäudes verbessert den Energieeinsatz, langlebige Kalkputzfassaden sorgen für die Diffusion nach außen hin. Die skulpturale Form erzeuge aber auch einen kulturellen Mehrwert, sind die Architekten überzeugt.

Seit Juli sitzen sie in dem Neubau, und seitdem konnte die „weltweit akzeptierte Wohlfühltemperatur“ von 22 bis 26 Grad eingehalten werden, berichten die Planer, die gleichzeitig Nutzer sind. Auf dieses Temperaturspektrum bezieht sich denn auch der Name „Haus 2226“.

Fotos: archphoto / eh+il


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Architektenprofilen:

Baumschlager Eberle Architekten


Kommentare:
Kommentare (18) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

20.11.2013

Setzkasten

Wohnhaus in Lissabon von ARX

20.11.2013

Wie in Fels gehauen

S-Bahn-Station von Max Dudler in Leipzig

>