RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Schottisches_Parlament_von_Miralles_fertig_17765.html

11.08.2004

Das im Land sitzt

Schottisches Parlament von Miralles fertig


Wie die schottischen Abgeordneten am 10. August 2004 öffentlich bekannt gaben, ist ihr neues Parlamentsgebäude in Holyrood/Edinburgh endlich fertig gestellt - nach „sechs Jahren, etlichen Verspätungen, einer elffachen Preissteigerung und zwei Todesfällen“, wie der Architekturkritiker Charles Jencks das Baugeschehen im „Sunday Herald“ kommentierte.

Der Entwurf für das Gebäude stammt vom Büro Miralles/Tagliabue (Barcelona), das bereits 1998 den entsprechenden internationalen Wettbewerb gewonnen hatte; nach dem Tod von Enrique Miralles (BauNetz-Meldung vom 4. 7. 2000) leitete Benedetta Tagliabue das Projekt weiter.

Das Parlamentsgebäude liegt an der Royal Mile in Edinburghs Altstadt, gegenüber vom Königspalast bei Holyrood. Die Bauherren wünschten sich bei der Auslobung ein Bauwerk, das einen besonderen schottischen Charakter aufweise. Die Architekten zogen ihre Inspiration für den Entwurf aus der umgebenden Landschaft und den Blumenbildern des schottischen Architekten und Designers Charles Rennie Mackintosh; die umgedrehten Kähne an der schottischen Küste dienten Miralles/Tagliabue als Formvorlage für das Dach des neuen Parlamentshauses, Miralles selbst sagte von seinem Entwurf, es wäre ein „Gebäude, das im Land sitzt“.

Die Baukosten für das Haus vervielfachten sich von ursprünglich vorgesehenen 40 Millionen Pfund auf 431 Millionen (ca. 644 Millionen Euro). Die offizielle Eröffnung durch die Queen wird im Oktober 2004 stattfinden.


Zum Thema:

www.scottish.parliament.uk


Kommentare:
Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

13.08.2004

Kahlschlag

Hotel Rossija in Moskau wird abgerissen

11.08.2004

Kein Exportschlager für Baukultur

Bauakademie-Attrappe in Berlin fertig

>
Baunetz Architekten
Bez + Kock
BauNetz Wissen
Unigebäude mit Beisl
Campus Masters
Jetzt abstimmen