RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Schmidt-Theater_in_Hamburg_vor_dem_Umbau_15613.html

05.01.2004

Auf der Reeperbahn

Schmidt-Theater in Hamburg vor dem Umbau


In Hamburg-St. Pauli wird ein Neubau für das „Schmidt-Theater“ gebaut. Das fünfstöckige Theater (plus Staffelgeschoss) mit 400 Sitzplätzen (Parkett und Rang) wird doppelt so groß wie das alte. Mit mehr Komfort und modernster Bühnentechnik wird es dennoch den „plüschigen Stil“ des Vorgängerbaus behalten. Das brüchig gewordene Haus soll zusammen mit dem Nachbargebäude abgerissen und durch den Neubau ersetzt werden, der das Grundstück besser ausnutzt. Im neuen Theater soll auch ein Musikclub im Keller einziehen und in den restlichen Räume Firmen aus der Theater- und Musikbranche. Die alte Bestuhlung wird für den Neubau gerettet.

Der Entwurf von Hohaus, Hinz & Seifert sieht eine vorgesetzte Glasfront und rote Fassadenelemente vor, auf der Filme und Werbung gezeigt werden. Durch die Zusammenlegung des Schmidt-Theaters und des Skurrilums rechts daneben wird der Neubau eine Fläche von 3.780 Quadratmetern haben. Am 8. August 2005 wird das neue Schmidt-Theater am Spielbudenplatz eröffnen. Acht Millionen Euro sind für den Bau veranschlagt. Bauherr ist die Sprinkenhof-AG.

Am 3. Januar luden die Theaterchefs 750 Gäste zur „Abriss-Party“ in das Theater. 1,5 Millionen Menschen haben die Eigner in den letzten 15 Jahren als Gäste begrüßt, 10.000 Künstler sind bisher in dem Theater aufgetreten.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

05.01.2004

Ei und Würfel

Spatenstich für Olympiabauten in Peking

01.01.2004

Die Bibliothek der Neuen Architekturführer

Bücher im BauNetz

>
Baunetz Architekten
ATELIER 30 Architekten
BauNetz Wissen
Feines im Gewerbegebiet
baunetz interior|design
Gerettete Ruine
BauNetz Themenpaket
Aktualisierte Moderne
Stellenmarkt
Neue Perspektive?