RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Richtfest_fuer_Buerogebaeude_in_Hamburg_17769.html

13.08.2004

Tor zur Altstadt

Richtfest für Bürogebäude in Hamburg


Für den Neubau der Unternehmensgruppe „Norddeutsche Grundvermögen“ in Hamburg nach den Plänen des ortsansässigen Architekten Carsten Roth wurde am 12. August 2004 Richtfest gefeiert.

Das zehngeschossige Gebäude entsteht an der Rolandbrücke 4 und wird unter dem Namen „Tor zur Altstadt“ vermarktet. Der skulpturale Bau besetzt damit das Grundstück des ehemaligen Rathauses der Stadt. Auf die heterogene Umgebung mit ihren unterschiedlichen Bauhöhen reagiert das Gebäude mit einer gestaffelten Höhenentwicklung und einer verspringenden Fassade.

So werden durch Rücksprünge und das Zusammenfassen der drei obersten Geschosse in der Ansicht zur Rolandsbrücke die Fluchtlinien der Nachbarbebauung zitiert. Auf der dem Brodschragen zugewandten Seite entsteht durch ein Einknicken der oberen Geschosse in der achten Etage eine Dachterrasse.

Trotz ihrer eindeutig modernen Grundhaltung und der raumhohen Verglasung greift die Fassade durch ihrer Komplexität und Plastizität Aspekte gründerzeitlicher Fassaden auf und wirkt so in dem heterogenen Umfeld vermittelnd. In der Lobby des Hauses schaffen die Architekten durch Lufträume Bezüge in die oberen Geschosse und machen so die Vertikalität des Hauses im Inneren spürbar.

In dem 28 Millionen Euro teuren Gebäude, das bis Ende 2004 fertig gestellt sein soll, entstehen 3.000 Quadratmeter Büroflächen.


Kommentare:
Meldung kommentieren

Perspektive Brodschrangen / Reichenstraße

Perspektive Brodschrangen / Reichenstraße

Perspektive Reichenstraße / Rolandsbrücke

Perspektive Reichenstraße / Rolandsbrücke


Alle Meldungen

<

13.08.2004

Ohne Sentimentalität

Diller und Scofidio gewinnen High Line-Wettbewerb in New York

13.08.2004

Rettung für Saarinen?

Pläne für Flughafenterminal in New York vorgestellt

>
BauNetz Wissen
Schule als Dorf
BauNetz aktuell
Geometrische Spannungen
Campus Masters
Jetzt bewerben