RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_RIBA_erklaert_Peckham_Library_zum_Building_of_the_Year_2000__7925.html

06.11.2000

Stirling-Preis für Alsop & Störmer

RIBA erklärt Peckham Library zum „Building of the Year 2000“


Am 5. November 2000 gab das Royal Institute of British Architects RIBA den Preisträger des diesjährigen „Stirling Prize for the Building of the Year“ bekannt, der mit 20.000 Pfund (ca. 65.000 DM) dotiert ist. Alsop & Störmer (Hamburg / London) konnten sich mit ihrem im März 2000 eröffneten Gebäude für das Peckham Library & Media Centre in London gegen sechs Konkurrenten durchsetzen. Nominiert waren:
Foster & Partners für die Canary Wharf Jubilee Line Station in London, Sauerbruch Hutton Architekten für das GSW-Hochhaus in Berlin, Marks Barfield für das London Eye, Chetwood Associates für die Filiale des Sainsbury´s-Supermarkt in London-Greenwich sowie Caruso St. John für das Walsall Museum and Art Gallery und Richard Rogers Partnership für 88 Wood Street.

Die Jury unter Vorsitz des ehemaligen RIBA-Präsidenten Michael Manser bezeichnete den Entwurf der Preisträger als herausragend, weil er einen so starken Einfluss auf die Umgebung ausübe und beweise, dass phantasievolle und innovative Lösungen die Grenzen moderner Architektur sprengen könnten sowie beliebte, funktionale und schöne Gebäude hervorbrächten. Er beurteilte die Konkurrenz als „vielleicht die stärkste, die jemals da war, was Qualität und Vielfalt angeht.“ RIBA-Präsident Marco Goldschmied sagte bei der Verleihung, das Gebäude sei „ein innovatives und aufregendes Stück Architektur - ein Gebäude, das einen zum Lächeln bringt: Es sollte mehr Architektur geben, die das macht."

Der nach dem britischen Architekten James Stirling (1926-1992) benannte Preis wird jährlich für ein Gebäude vergeben, das den „größten Beitrag zur britischen Architektur des vergangenen Jahres“ leistet. Gleichzeitig mit dem Stirling-Preis wurden der Stephen Lawrence Prize für ein neues Gebäude mit Baukosten unter 500.000 Pfund an Softroom Architects vergeben (für das Gebäude der Lielder Partnership in Northumberland), der RIBA Journal Award an Chetwood Associates für ihren Sainsbury´s Supermarkt in Greenwich sowie der Client of the Year Award an das Foreign and Commonwealth Office (Außenministerium) Großbritanniens für Botschafts- und Kanzleibauten in Dublin, Moskau, Hongkong und Berlin und der Crown Estates Award for Conservation an Foster & Partners für die JC Decaux UK Headquarters in Brentford, Middlesex, ein instandgesetztes Gebäude von 1930.

Foto: Roderick Coyne, London

Weitere Informationen und eine Baubeschreibung zur Peckham Library finden Sie in der BauNetz-Meldung vom 1. März 2000 anlässlich der Eröffnung.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

06.11.2000

Vorbildliche Gewerbebauten

Architekturpreis der Westhyp-Stiftung vergeben

03.11.2000

Kosten fürs Konsensmodell

Finanzierungsplan für Olympiastadion München vorgestellt

>
BauNetzwoche
Private Perlen
Baunetz Architekten
Behnisch Architekten
BauNetz Wissen
Mode im Mittelpunkt
Campus Masters
Jetzt bewerben
DEAR Magazin
Rostrotes Raster