RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Praesentation_der_Eigenheiminitiative_2000_in_Berlin_2459.html

01.10.1997

Hausarrest für Steuerflüchtlinge

Präsentation der „Eigenheiminitiative 2000“ in Berlin


Am 30. September 1997 wurde im Rahmen der „Eigenheiminitiative 2000“ des Senats von Berlin in Hohenschönhausen erstmals das „Brandenburg-Berlinhaus“ präsentiert. Der Senat reagiert damit auf die Stadtflucht vieler Berliner Häuslebauer und die daraus resultierenden schwindenden Steuereinnahmen. Das Musterhaus soll auch für mittlere Einkommensgruppen erschwinglich sein. Ein Doppelhaus ohne Grundstück kostet 200.000 Mark, rund 350.000 Mark kosten die eigenen vier Wände auf einem voll erschlossenen Grundstück. Aufgrund industriell vorgefertigter Bauelemente kann der Preis so niedrig gehalten werden. Jede Haushälfte im „Brandenburg-Berlinhaus“ verfügt über 100 Quadratmeter Wohnfläche: im Erdgeschoß liegt ein großzügiger Eß- und Wohnbereich, im Obergeschoß befinden sich zwei Schlafzimmer und ein Bad. Zur Grundausstattung gehört eine Terrasse, aber kein Keller. Der Zufahrtsweg zum Haus und ein befestigter Parkplatz sind inklusive. Das „Brandenburg-Berlinhaus“ wurde im Auftrag der Hohenschönhausener Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE vom Architekturbüro Schüttauf, Persike & Partner entworfen. Die verschiedenen Reihen- oder Doppelhäuser wurden nach einem „Baukastenprinzip“ entwickelt und können entsprechend den individuellen Wünschen der künftigen Nutzer gestaltet werden.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

01.10.1997

Alle Tage Badetage

Wettbewerbsentscheidung für „Kombi-Bad-Nürtingen“

01.10.1997

In neuem Glanz

Theater-Eröffnung in Magdeburg

>
BauNetz Wissen
Lernzone
Baunetz Architekten
ADEPT
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
32886374