RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Opernhaus_von_Renzo_Piano_in_Parma_eingeweiht_10083.html

20.11.2001

Kunstvoll

Opernhaus von Renzo Piano in Parma eingeweiht


Im italienischen Parma wurde am 17. November 2001 das „Auditorium Niccolò Paganini“ mit einem Eröffnungskonzert eingeweiht.
Der italienische Architekt Renzo Piano (Genua) hat in fünfjähriger Bauzeit ein ehemaliges Fabrikgebäude zu einem Opernhaus umgebaut und erweitert. In dem rund 90 Meter langen Altbau sind alle öffentlichen Bereiche der Oper untergebracht: Neben dem Foyer befindet sich hier das Auditorium mit Platz für 780 Besucher sowie die Orchster- und Chorzonen. In einem östlich angelagerten Baukörper finden ein Probensaal und die Künstlergarderoben Platz, die südliche Erweiterung enthält eine Bar und die Besuchergarderoben.
Die Besucher betreten das Gebäude von Süden her und gelangen direkt in das zweigeschossige Foyer und das sich direkt anschließende Auditorium.
In dem neuen Haus werden neben Opernaufführungen auch Konzerte sowie Vorträge und Lesungen stattfinden.
Die Baukosten werden mit rund 27 Millionen Mark beziffert.

Abbildung: Renzo Piano


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

20.11.2001

Keine Schwäche

Wettbewerb für Campus Riedberg in Frankfurt entschieden

20.11.2001

Europäische Bibliothek

Bolles / Wilson gewinnen Wettbewerb in Mailand

>
BauNetzwoche
Gezähmte Wildnis
BauNetz Wissen
Luftiger Zirkus
baunetz interior|design
Adventsverlosung
BauNetz Maps
Architektur entdecken