RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Nachbau_des_alten_Rom_im_Massstab_1_1_5_2643.html

30.10.1997

panem et circenses

Nachbau des alten Rom im Maßstab 1:1,5


Auf einem 600 Hektar großen Gelände zwischen Orvieto und dem Bolsena-See in Umbrien will die italienische Gesellschaft „Filmholding“ das alte Rom aus Glasfaserkunststoff nachbauen. Paläste, Tempel, die Thermen und Foren sollen auf drei Millionen Quadratmetern nur ein Drittel kleiner als die Originale nachgebaut werden. Im Kolosseum sollen Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe stattfinden. Das Projekt mit dem Namen „Roma vetus“ wird 500 Millionen Mark kosten und soll durch Film- und Fernsehproduktionen einerseits und Besucherscharen andererseits finanziert werden. Bis zum Jahr 2000 soll die ewige Stadt aus Plastik realisiert sein.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

30.10.1997

Lustschloß für die Kunst

Künstlerstipendium Schloß Solitude ausgeschrieben

30.10.1997

Rathausputz

Das Rathaus von Hannover soll EXPO-tauglich gemacht werden

>
BauNetz Wissen
Lernzone
Baunetz Architekten
ADEPT
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
32894184