RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Kiesler-Preis_fuer_Toyo_Ito_248880.html

10.07.2008

Visionär und kühn

Kiesler-Preis für Toyo Ito


Der japanische Architekt Toyo Ito erhält den österreichischen Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst 2008. Der Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny würdigte den Architekten als einen „visionären und kühnen Denker“.

Die Preisverleihung der mit 55.000 Euro dotierten Auszeichnung wird am 16. Oktober 2008 im Wiener Rathaus stattfinden. Im Anschluss daran wird um 19 Uhr zum ersten Mal ein Preisträger eine „Kiesler-Lecture“ im Audi-Max der Technischen Universität Wien halten.
Außerdem wird die Ausstellung „Toyo Ito _ Fluid Space“ in den Räumen der Kiesler-Stiftung eine Auswahl von Projekten des Architekten präsentieren.

Die internationale Jury würdige mit Ito einen Architekten, der „ungeachtet vorherrschender Modeströmungen grundlegende architektonische Fragestellungen hinsichtlich ihrer soziokulturellen Wirkungsweisen verfolgt“.
In den 1980er Jahren habe Toyo Itos Architektur „durch konzeptionelle Leichtigkeit, die sowohl Konstruktion, Material und Farbgebung betrifft, das nomadische Leben und die Mediatisierung unserer Welt“ vermittelt, heißt es in einer Erklärung der Kiesler-Stiftung. Seit den 1990er Jahren stelle sich Toyo Ito der „Herausforderung, eine neue Verbindung zwischen Architektur und Natur, jenseits modernistischer Konzepte, zu schaffen“.

Toyo Ito reiht sich in eine illustre Runde von Preisträgern, darunter so berühmte Namen wie Frank O. Gehry (1998) und Olafur Eliasson (2006), ein.


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

10.07.2008

Gratte-Ciels

Paris will Hochhaus-Verbot kippen

10.07.2008

Eklat bei Preisvergabe

Vorentscheidung für Meisterhäuser in Dessau?

>
BauNetz Wissen
Lernzone
Baunetz Architekten
ADEPT
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
33055354