RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Hochhaus_der_Post_in_Bonn_uebergeben_12625.html

16.12.2002

Gelber Riese

Hochhaus der Post in Bonn übergeben


Seit dem 12. Dezember 2002 zieht die Deutsche Post AG in ihre neue Konzernzentrale, den Post-Tower in Bonn, ein. Der Entwurf für das 40-geschossige Post-Hochhaus im ehemaligen Regierungsviertel stammt von dem deutsch-amerikanischen Architekten Helmut Jahn.
Mit seinen 162,5 Metern Höhe ist der neue Post-Tower neben dem Kölner Dom das höchste Gebäude in Nordrhein-Westfalen.
Der Grundriss des Hochhauses gleicht zwei leicht versetzten Ellipsenhälften, die durch einen Erschließungstrakt miteinander verbunden sind. Auf allen neuen Etagen befindet sich ein so genannter „Sky-Garten“, von dem aus die Mitarbeiter einen Blick auf den Rhein und das Siebengebirge werfen können. Die zweischalige Glasfassade sorgt für einen ausreichenden Temperaturausgleich und macht eine Klimatisierung der 40 Bürogeschosse überflüssig. In der Nacht wird der Turm durch eine Neoninstallation des französischen Lichtkünstlers Yann Kersalé erhellt, so dass das Hochhaus auch in der Dunkelheit eine Landmarke darstellt. Direkt an das Hochhaus schließt sich ein Sockelgebäude mit Konferenzbereich und Gastronomie an. In den nächsten Tagen wird der Umzug abgeschlossen und in dem Post-Tower über 2.000 Mitarbeiter untergebracht sein.


Zum Thema:

BauNetz-Meldung zur Grundsteinlegung


Kommentare:
Meldung kommentieren

Post Tower

Post Tower



Grundriss Normalgeschoss

Grundriss Normalgeschoss


Alle Meldungen

<

16.12.2002

Architekt im Unruhestand

Oscar Niemeyer wird 95

16.12.2002

Vitales Duisburg

Stiftungspreis „Lebendige Stadt 2002“ verliehen

>
BauNetzwoche
Kunsthalle Bielefeld
BauNetz Wissen
Urbaner Guckkasten
Baunetz Architekten
FLOSUNDK
BauNetz Wissen
Gestapelter Glaspalast
Campus Masters
Jetzt bewerben