RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Grundstein_fuer_Oberstufenzentrum_in_Bernau_gelegt_13369.html

16.04.2003

Denkmalnah

Grundstein für Oberstufenzentrum in Bernau gelegt


In unmittelbarer Nachbarschaft zur denkmalgeschützten ehemaligen ADGB-Bundesschule von Hannes Meyer und Hans Wittwer wurde am Dienstag, 15. April 2003, in Bernau der Grundstein für ein neues Oberstufenzentrum gelegt (siehe BauNetz-Meldung vom 26.10.2001 zum Beginn der Sanierungsarbeiten am Meyer-Bau).
Das 20 Hektar große Gelände soll zum Bildungsstandort des Landkreises Barnim werden, dafür saniert der Landkreis in enger Absprache mit der Denkmalpflege den an Meyer angelehnten und ebenfalls denkmalgeschützten 50er-Jahre-Bau des Architekten und FDGB-Bauleiters Georg Waterstradt (1915-1990).
Mit den Bauarbeiten an einem Erweiterungsneubau wurde gestern begonnen. Geplant wird das insgesamt 12 Millionen Euro teure Projekt von der „ARGE Barnimer Wissenszentrum“ (Eberswalde).
Der Neubau ergänzt das vorhandene Ensemble aus Verwaltungsgebäude (Kubus), Saalbau (langestreckter rechteckiger Baukörper) und Internatsriegel (aus vier versetzt andgeordneten Würfeln) mit angrenzenden Seminargebäude zu einem geschlossenen Karreé. Der abgewinkelte dreigeschossige Baukörper wird sich in seiner Materialität jedoch deutlich vom „würdevoll gealterten Backsteinbau“ (ARGE) Waterstradts absetzen. Die Fassaden sollen als streng gegliederte Lochfassaden ohne Verklinkerung ausgeführt werden. Hinterlüftete „patinierende“ Titanzink-Horizontalpaneele auf einer Kalk-Sandstein-Tragschale bzw. Betonfertigteilen distanzieren sich als Fassade deutlich vom Sichtmauerwerk des Bestandes. Filigrane Stahlfenster mit thermischer Trennung stellen eher Bezüge zum Meyer-Bau als zu den Holzfenstern des Waterstradt-Gebäudes her.

Neben dem Schulgebäude für 1.600 Schüler gibt es auch eine Dreifachturnhalle, die bereits seit August letzen Jahres in Betrieb ist. Die Fertigstellung des Oberstufenzentrums ist für August 2004 vorgesehen.

Die Sanierungsarbeiten am Hannes-Meyer-Gebäude (Umbau zu einem Internat der Handwerkskammer) werden voraussichtlich bis September 2005 abgeschlossen sein, der erste Bauabschnitt soll bereits im Jahr 2003 bezogen werden.


Kommentare:
Meldung kommentieren






Alle Meldungen

<

16.04.2003

Expressionistisch

Spatenstich für Hans-Otto-Theater in Potsdam

16.04.2003

Technologiezentrum

Einweihung für Büroneubau in Remscheid

>
baunetz interior|design
Ferien am Fluss
BauNetz Wissen
Dünenlandschaft
Baunetz Architekten
archis Architekten + Ingenieure
BauNetz Maps
Architektur entdecken
BauNetzwoche
Zwei Fotografinnen