RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Erster_Spatenstich_zur_neuen_Landesbibliothek_Dresden_3891.html

14.07.1998

Bücherburg

Erster Spatenstich zur neuen Landesbibliothek Dresden


Am 13. Juli 1998 wurde der erste Spatenstich für den Neubau der Sächsischen Landesbibliothek in Dresden gefeiert. Der Neubau war nach der 1995 erfolgten Fusion der Sächsische Landesbibliothek mit der Staats- und Universitätsbibliothek Dresden notwendig geworden, deren Räumlichkeiten über die ganze Stadt verteilt waren. Für diese Bibliothek war zwischenzeitlich auch der Erlweinspeicher im Gespräch, der mittlerweile in ein Hotel mit Kongreßzentrum umgebaut wird.
Wenn der Bibliotheksneubau (Wettbewerb 1996), geplant von den Architekten Manfred und Laurids Ortner (Wien / Berlin), laut Zeitplan im Jahr 2001 bezogen sein wird, dann wird erstmals in der 450-jährigen Bibliotheksgeschichte Dresdens ein eigenes Haus für die Buchbestände zur Verfügung stehen.
Der sächsische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Hans-Joachim Meyer, freute sich zum ersten Spatenstich über die „europäische Bedeutung“ der neuen Bibliothek.
Ortner & Ortner steht zum Bau der 30.000 Quadratmeter Nutzfläche ein Budget von rund 180 Millionen Mark zur Verfügung, die vom Freistaat Sachsen gemeinsam mit dem Hochschulförderprogramm des Bundes aufgebracht werden.
Wie sich allerdings der hohe Grundwasserspiegel des Grundstücks, einem ehemaligen Sportplatz am Zelleschen Weg in TU-Nähe, auf den Bauzeitplan auswirkt, bleibt abzuwarten.


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

15.07.1998

Zwölf Kilometer gespart

Baubeginn beim Wasserstraßenkreuz bei Magdeburg

14.07.1998

Ein Herz für Familienbetriebe

Leipzig baut Gewerbe-Reihenhäuser

>
DEAR Magazin
Haus für Grenzgänger
BauNetz Wissen
Digitaler Leuchtkörper
Baunetz Architekten
3deluxe
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
Campus Masters
Jetzt abstimmen