RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Ernst_Sohn-Ingenieurbau-Preis_1996_vergeben_1219.html

19.02.1997

Ingeniös

Ernst & Sohn-Ingenieurbau-Preis 1996 vergeben


Baufachverlage machen sich a priori um die Baukultur verdient. Das ist gut so, aber schließlich auch ihr Job. Der Verlag Ernst & Sohn verleiht zudem einen Preis: Zum vierten Mal wurde am 20. Januar 1997 der Ingenieurbaupreis vergeben. 32 Arbeiten waren für den Wettbewerb zugelassen, der Jury oblag es, eine „Ingenieurkonstruktion unter Würdigung der technischen Ausführung, der Gestaltung, der Umweltverträglichkeit und der Wirtschaftlichkeit“ auszuzeichnen.
Die Entscheidung fiel zugunsten der Verbreiterung der Rheinbrücke Köln-Rodenkirchen. Die in den Jahren 1939 bis 1941 gebaute Hängebrücke war die erste Autobahnbrücke über den Rhein und mit einer Mittelöffnung von 378 Metern die weitestgespannte europäische Brücke. Nach Kriegszerstörung wurde die Brücke 1954 in gleicher Form und unter Beibehaltung der Pylone, Strompfeiler und Widerlager wiederaufgebaut. Der wachsende Verkehr und Schäden an der Spannbetonfahrbahn machten Mitte der achtziger Jahre eine Verbreiterung und Sanierung der Brücke erforderlich, wobei der Verkehr von rund 100.000 Fahrzeugen am Tag aufrecht zu erhalten war. In Köln wurde keine zweite Brücke gebaut, sondern eine dritte Kabelebene hinzugefügt. Für die Entscheidung der Jury war maßgebend, daß durch die ingeniöse und innovative, weltweit erstmalige Lösung eine historische Großbrücke in ihrer Gestalt und Substanz weitgehend erhalten und gleichzeitig die im städtischen Ballungsraum knappe Ressource Land geschont werden konnte.
Am 17. April wird um 16.00 Uhr im Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin dem Bauherrn, dem Rheinischen Autobahnamt Köln, den verantwortlichen Ingenieuren des Landschaftsverband Rheinland und den Ingenieurbüros (HRA aus Bochum und Rendel, Palmer, Tritton aus London) sowie der Strabag für den Unterbau und für den Überbau der Cleveland Struct. Eng., Darlington und der Klönne GmbH aus Dortmund der Ernst&Sohn-Ingenieurbau-Preis 1996 verliehen: Eine Plakette, die dann an der Brücke angebracht wird.


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

19.02.1997

Ästhetische Annäherung an den „Mittelpunkt des Lebens“

Europäischer Designpreis 1997 für bulthaup Einbauküchen

19.02.1997

Apollos Knie

Neues Varieté unter der Düsseldorfer Kniebrücke

>
BauNetzwoche
Kunsthalle Bielefeld
BauNetz Wissen
Urbaner Guckkasten
Baunetz Architekten
FLOSUNDK
BauNetz Wissen
Gestapelter Glaspalast
Campus Masters
Jetzt bewerben