RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen_Demontage_der_Dresdner_Kuppel_2583.html

20.10.1997

Zitronenpresse verschlissen

Demontage der Dresdner Kuppel


Wie die Sächsische Zeitung am 17.10.97 berichtet, muß das gläserne Kuppelgebäude im Baukomplex der Hochschule für Bildende Künste an der Brühlschen Terrasse in Dresden (im Volksmund „Zitronenpresse“ genannt) wegen Baufälligkeit demontiert werden. Der Wiederaufbau der 100 Jahre alten Kuppel einschließlich der Stahlkonstruktion kostet das Land 13 Millionen Mark. Der Kunsttempel wurde von Konstantin Lipsius, Architekt und Professor an der Kunstakademie, von 1891 bis 1894 erbaut. Der Kuppelbau muß vom Fundament auf vollständig saniert werden. Trotz teilweise einsturzgefährdeter Fassade und kaum begehbarer Freitreppe im Innenhof soll die originale Bausubstanz weitgehend erhalten bleiben. Beginn der Demontage der gläsernen Kuppel soll im November sein. Voraussichtlich im Sommer 1998 wird die Zitronenpresse den Bau wieder überwölben.


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

20.10.1997

Mercedes-Stern leuchtet in Moskau

Daimler Benz beginnt Neubau

20.10.1997

Auf den Spuren von Lenné

Auszeichnung für Landschaftsarchitekten in Berlin

>
BauNetz Wissen
Lernzone
Baunetz Architekten
ADEPT
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
32897584