RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-gmp-Museum_in_Hamburg_eroeffnet_4448281.html

22.07.2015

Gerkan als Bauherr

gmp-Museum in Hamburg eröffnet


Was macht man als Architekturbüro nach der Fertigstellung von mehr als 300 Gebäuden, fast 600 Wettbewerbsentwürfen (davon die Hälfte ein erster Preis) sowie einer ganzen Reihe von Monographien, Publikationen und Ausstellungen? Man baut sein eigenes Museum. Die Architekten gmp · von Gerkan Marg und Partner haben am Elbhang in Hamburg ihren „Architektur-Pavillon“ fertiggestellt – Bauherr ist Meinhard von Gerkan selbst. Aus Anlass seines 80. Geburtstags und des 50. Gründungsjubiläums des Büros wurde am 5. Juli 2015 die erste Ausstellung eröffnet.

Der Neubau irritiert zunächst, sieht er doch anders aus als die bekannte oder vermutbare Handschrift von gmp. Entworfen wurde das 670 Quadratmeter große Gebäude von Meinhard von Gerkan und Volkmar Sievers, für die Landschaftsplanung zeichnen WES LandschaftsArchitektur verantwortlich.

Zwischen Elbchaussee und Museumshafen Oevelgönne unterhalb des gmp-Stammsitzes gelegen, sticht der dreigeschossige „Architektur-Pavillon“ deutlich erkennbar aus seiner Nachbarschaft hervor – auf den ersten Blick erinnert das Gebäude zwischen den Villen und Herrenhäusern mit seiner Rückseite Richtung Wasser an ein extravagantes, offenes Wohnhaus. Hinter den geschwungenen Fassaden befindet sich aber ein Ausstellungs- und Veranstaltungsort, den gmp nun etablieren wollen.

Im Inneren gliedert sich der Neubau in zwei Bereiche: Das Untergeschoss wird die Sammlung der gmp-Architekturmodelle aufnehmen und sie als Dauerausstellung zugänglich machen. Die beiden oberen Etagen sind flexibel, hier sollen wechselnde Ausstellungen, Veranstaltungen oder Workshops stattfinden. Und wenn es mal Gäste gibt, können diese im Obergeschoss auch übernachten.

Die erste Ausstellung mit dem Titel „Aus freier Hand“ ist eine Hommage an einen Architekten, der „seine Entwürfe bis zum heutigen Tag anhand von Skizzen entwickelt“. Kurator Michael Kuhn und Meinhard von Gerkan stellen 125 ausgewählte Originalzeichnungen aus – das ist ein kleiner Querschnitt bei einem Archiv mit 3.000 Blättern. (jk)

Die Ausstellung „Aus freier Hand“ ist noch bis zum 6. September 2015 jeden Donnerstag von 11–19 Uhr im Architektur-Pavillon an der Elbchaussee 139a, 22763 Hamburg zu sehen.

Fotos: Hans Georg Esch


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Zu den Baunetz Architekten:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner
WES LandschaftsArchitektur


Kommentare:
Kommentare (11) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

22.07.2015

Die andere Moderne

ETH Zürich saniert Heizkraftwerk von Salvisberg

22.07.2015

Recycle-Kathedrale

Altstoffsammelzentrum in Vorarlberg von Marte.Marte

>
BauNetz Wissen
Gegen den Trend
Baunetz Architekten
HPP
BauNetzwoche
Private Perlen
Campus Masters
Jetzt bewerben
vgwort