RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Zwei_Sieger_in_Muenster_1121849.html

09.07.2010

Neubau für die Geisteswissenschaften

Zwei Sieger in Münster


Ähnlich wie das Spiel Deutschland gegen Spanien muss es ein hochklassiges Duell zweier fast gleichwertiger Gegner gewesen sein – aber anders als besagtes Spiel geht der vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ausgelobte Generalplanerwettbewerb über die Gestaltung eines Neubaus für die Geisteswissenschaften der Universität Münster nun noch in die Verlängerung: Die Jury – unter anderem Johannes Schilling, Hartwig Schultheiß – konnte sich nicht auf einen der beiden Entwürfe von Bolles + Wilson (Münster) und HPP Hentrich-Petschnigg & Partner (Düsseldorf) einigen, sodass beide gleichwertig in einer Preisgruppe platziert und zu einer Überarbeitung aufgefordert wurden. Christina Voigt Architekten (München) wurde eine Anerkennung verliehen. Insgesamt hatten sich 15 Büros an dem Wettbewerb beteiligt.

Der Neubau soll auf dem Grundstück zwischen Bispinghof, Krummer Timpen und Universitätsstraße, vor dem Institut für Evangelische Theologie, entstehen. Im Gebäude sollen die geisteswissenschaftlichen Bereiche der Westfälischen Wilhelms-Universität gebündelt werden – gleichzeitig wird erwartet, dass der innerstädtische Bau für die Universität auch als „Visitenkarte“ fungiert. Für die neuen Seminar- und Büroräume werden etwa 3.200 Quadratmeter Nutzfläche benötigt.

Ausstellung
aller eingereichter Arbeiten: 24. August bis 8. September 2010, Mo-Fr 9-16 Uhr
Ort
: Foyer des Hörsaals H1, Hindenburgplatz 10-12, 48143 Münster


Zu den Baunetz Architekten:

BOLLES+WILSON
HPP Architekten


Kommentare:
Kommentare (2) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

09.07.2010

Abschluss ohne Rückseiten

Wettbewerb für Folkwang-Gebäude auf Zollverein

09.07.2010

Mumbai - Disclosing City

Ausstellung in München

>
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
BauNetz Wissen
Movable House
Campus Masters
Jetzt bewerben
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo