RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wohnanlage_in_Weggis_bei_Luzern_von_HHF_Architekten_7920726.html

06.05.2022

Zwischen See und Rigi

Wohnanlage in Weggis bei Luzern von HHF Architekten


Weggis liegt in einer der schönsten touristischen Landschaften der Schweiz. Vom Ufer des Vierwaldstätter Sees gegenüber von Luzern erstreckt sich das Gemeindegebiet bis zum Fuß des Rigi-Massivs. Von Weggis aus führt eine Seilbahn direkt auf den Berg, was den Ort zum zweitbeliebtesten Urlaubsziel des Kantons macht. Eine weitere Besonderheit ist das milde Mikroklima, das hier ganzjährig herrscht. Und das führt uns wiederum zu einem kürzlich fertiggestellten Terrassenhaus von HHF Architekten aus Basel.

Das Projekt namens Weggishof liegt vom See aus etwas zurückgesetzt, aber leicht erhöht, so dass der Ausblick stimmt. Früher befand sich hier eine Gärtnerei mit langgezogenen Gewächshäusern, die nun durch das neue Wohnhaus mit gewerblicher Nutzung im Sockel ersetzt wurden. Die Architekt*innen entwarfen einen U-förmigen, mehrfach verspringenden Baukörper. Dieser öffnet sich in Richtung Süden mit tiefen Balkonen. Eine terrassierte Außenanlage mit Wiese und Bäumen zieht sich dabei bis ins Erdgeschoss des Wohntrakts den Hang hinauf. Das schafft einen graduellen Übergang vom öffentlichen Raum in die privateren Bereiche. Auch das warme Klima lässt sich hier gut genießen.

Insgesamt entstand eine Bruttogrundfläche von rund 5.500 Quadratmetern, von denen 1.200 auf einen Supermarkt und der Rest auf 39 Wohneinheiten entfallen. Der Sockel wurde in Beton errichtet, während sich das restliche Gebäude in Holzhybrid-Bauweise konstruieren ließ. Die Bandbreite an Wohnungen reicht von kleinen Studios bis hin zu 5-Zimmer-Wohnungen mit eigener Dachterrasse. Alle Einheiten sind mindestens zu zwei Seiten hin orientiert.

Die Umsetzung des Projekts erfolgte mit einem hohen Anteil an Vorfabrikation. Laut Architekt*innen war hierfür der konsequente Einsatz eines BIM-Modells vom Entwurf bis zur Herstellung der einzelnen Teile in der Fabrik entscheidend. Neben sichtbaren Holzoberflächen wird der formale Charakter des Projekts auch von grauem Sichtbeton und einer vorgesetzten Balkonstruktur aus verzinktem Stahl bestimmt. (sb)

Fotos: Iwan Baan,
Maris Mezulis


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (8) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

09.05.2022

Entwerfen in der Lücke – aber reproduktiv!

Ausstellung in der Raumgalerie Stuttgart

06.05.2022

Großes weißes A

Unternehmenszentrale in Essen von BAID Architektur

>
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Beten to go
BauNetz Wissen
Vier Türme, ein Haus
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
Baunetz Architekten
a+r Architekten
vgwort