RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_in_Muenchen_entschieden_3434563.html

16.01.2014

Wohnen in der Maxvorstadt

Wettbewerb in München entschieden


Das Heizkraftwerk in der Maxvorstadt geht, 100 innerstädtische Mietwohnungen kommen – darunter ein Drittel sozial geförderte: Die Stadtwerke München haben für ihr Grundstück Katharina-von-Bora-Straße 8a in der Nähe des Königsplatzes einen beschränkten Architektenwettbewerb unter elf Büros durchgeführt. Am 10. Januar entschied sich die Jury unter Vorsitz von Dietrich Fink für diese Preisträger:

  • 1. Platz: Léon Wohlhage Wernik, Berlin, mit Thomanek Duquesnoy, Berlin (Landschaftsplanung)

  • 2. Platz: 03 Architekten GmbH/ LeitWerk GmbH, München, mit Keller Damm Roser, München (Landschaftsplanung)

  • 3. Platz: Meili, Peter Architekten, München, mit Doris Grabner, München (Landschaftsplanung)

  • Anerkennung: blauraum architekten, Hamburg, mit realgrün, München (Landschaftsplanung)

  • Anerkennung: COBE Berlin GmbH, Berlin, mit Man Made Land, Berlin (Landschaftsplanung)

Die Stadtwerke München werden nun mit allen drei Preisträgern Verhandlungen führen und nach deren Abschluss einen der Preisträger mit dem Planungsauftrag betrauen.

Die Jury beurteilte die erstplatzierte Arbeit so: „Die Arbeit schließt den angebotenen Perimeter mit fünf zueinander versetzten Volumen zu einem städtischen Block und schafft so einen interessanten neuen städtischen Raum. Die in ihrer Fassadengestaltung ähnlichen Stadthäuser bieten zum städtischen Äußeren hin den Eindruck eines wohltuend rhythmisierten, zusammenhängenden Gefüges. Einzelne Gebäudeteile werden dadurch als Adressen gut ablesbar. Die Rückstaffelung der beiden oberen Geschosse des siebengeschossigen Baukörpers nach Norden fügt das Gebäude sehr gut in den umgebenden städtischen Maßstab ein. Im Inneren sind die einzelnen Häuser mit einem innen liegenden Treppenhaus als Zwei- bzw. Dreispänner organisiert. Die Grundrissorganisation ist schlüssig. Die großzügigen, nach Süden orientierten Freibereiche werden durch großformatige, raumhohe Fensteröffnungen nach Norden ergänzt.“

Ausstellung aller Wettbewerbsteilnehmer: 4. bis 18. Februar 2014
Ort: SWM-Zentrale, Emmy-Noether-Straße 2, 80992 München


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

léonwohlhage


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Preis: Léon Wohlhage Wernik

1. Preis: Léon Wohlhage Wernik

2. Preis: 03 Architekten

2. Preis: 03 Architekten

3. Preis: Meili Peter

3. Preis: Meili Peter

Anerkennung: COBE mit Man Made Land

Anerkennung: COBE mit Man Made Land

Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

16.01.2014

Lindenschulzentrum

Neubau in Stuttgart von Kamm Architekten

16.01.2014

Weiße Würfel am Hang

Wohnanlage in Ceuta

>