RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_in_China_entschieden_762779.html

21.04.2009

Museumsboom

Wettbewerb in China entschieden


In der Hafenstadt Tianjin im Norden Chinas soll ein neues Kunstmuseum entstehen. Das bestehende Kunstmuseum, ein prunkvolles altes Gebäude, beherbergt eine Sammlung von Gemälden, Drachen, chinesischen Neujahrsdrucken und Lehmfiguren. Aus einem eingeladenen Realisierungswettbewerb ging das Büro KSP Engel und Zimmermann aus Berlin/Peking als Sieger für den Bau der Tianjin Art Gallery hervor.

Das Büro hat bereits das neue Kunstmuseum von Nanjing (siehe BauNetz-Meldung vom 6. November 2006) geplant, das in diesem Jahr fertig wird, sowie die im letzten Jahr vollendete chinesische Nationalbibliothek in Peking (siehe BauNetz-Meldung vom 10. September 2008).

Der 33.000 Quadratmeter große Museumskomplex liegt im Hexi District von Tianjin und ist Bestandteil eines neuen 90 Hektar großen Kultur- und Freizeitviertels der Stadt, in dem neben der Art Gallery auch eine neue Oper und weitere Kultur- und Freizeitbauten entstehen werden.

Das skulptural anmutende Gebäude mit einer subtraktiv bearbeiteten Hülle, die sich aus der umlaufenden Natursteineinfriedung des Grundstücks entwickelt, bietet Raum für vier ständige Ausstellungen: die chinesische Kalligraphie, westliche Kunst, Plastik und moderne Kunst. Fünf Räume werden für aktuelle Wechselausstellungen angeboten.

Eine Workshopzone im Obergeschoss ermöglicht eine aktive Gestaltung des Museumsbetriebs. Bibliothek, Cafe und Restaurant sowie notwendige administrative Bereiche ergänzen das Raumprogramm. Im Dezember 2009 soll Baubeginn sein.


Zu den Baunetz Architekten:

KSP ENGEL


Kommentare:
Kommentare (7) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

21.04.2009

Kubus im Kubus

Fuksas-Kirche in Italien fertig

21.04.2009

Architektur und Mode

Symposium im Rheingau

>
Baunetz Architekten
Helga Blocksdorf/Architektur
BauNetz Wissen
Holzhybrid
BauNetz Themenpaket
Sensible Siedlung
baunetz interior|design
Perfekte Proportionen
Stellenmarkt
Neue Perspektive?