RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_in_Bielefeld_entschieden_675305.html

27.11.2008

Betheltypik

Wettbewerb in Bielefeld entschieden


Der Ortsteil Bethel von Bielefeld ist wohl vor allem durch die diakonischen, sozialen und medizinischen Einrichtungen der v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel geprägt, in der Menschen mit Epilepsie, geistiger Behinderung oder psychischen Beeinträchtigungen, aber auch alte Menschen, Jugendliche mit sozialen Problemen und wohnungslose Menschen betreut werden. Etwas isoliert, aber gut betreut, haben dort viele von ihnen eine Arbeitstelle etwa in der Briefmarkenstelle gefunden.

Die v. Bodelschwinghschen Anstalten möchten sich nun von der Anstalt in der Stadt zu einem Stadtteil von Bielefeld umstrukturieren. Der dafür ausgeschriebene städtebauliche und freiraumplanerische Wettbewerb „Kernbereich Bethel in Bielefeld“ der Stadt Bielefeld und den v. Bodelschwingshen Anstalten Bethel wurde vor kurzem entschieden. Eine Jury wählte aus den eingereichten Arbeiten folgende Preisträger:

  • 1. Preis (25.000 Euro): De zwarte Hond (Rotterdam) mit den Landschaftsarchitekten Breimann & Bruun (Hamburg)

  • 2. Preis (15.000 Euro): Irene Lohaus Peter Carl Landschaftsarchitekten (Hannover) mit Petersen Pörksen Partner Architekten (Hamburg)

  • 3. Preis (10.000 Euro): Landschaftsarchitektur Ehrig (Bielefeld) mit Brüchner-Hüttemann Pasch Architekten (Bielefeld)

  • Anerkennung (5.000 Euro): APB Architekten (Hamburg) mit Club L94 Landschaftsarchitekten (Köln)

Gefragt waren Lösungsansätze und Entwürfe zur strukturellen Einbindung, funktionalen Umstrukturierung, städtebaulichen Neuordnung und gestalterischen Aufwertung eines zehn Hektar großen, zentralen Bereiches im Ortsteil Bethel. Laut dem Urteil der Jury besteche das Siegerprojekt durch sehr detaillierte strategische Bausteine, die in gestaffelten Zeitstufen sinnvoll aufgebaut seien. Der Entwurf schaffe mit den drei beschriebenen Entwurfselementen eine deutlich verbesserte Orientierung im Kernbereich Bethel. Die unterschiedlichen Einflussfaktoren Topografie, Landschaft und Betheltypik werden dabei in verschiedenen Maßstabsebenen miteinander verzahnt.



Mit der Realisierung soll ab 2009 begonnen werden.


Zu den Baunetz Architekten:

APB. Architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Preis: De zwarte Hond (Rotterdam) und Breimann & Bruun (Hamburg)

1. Preis: De zwarte Hond (Rotterdam) und Breimann & Bruun (Hamburg)

1. Preis: De zwarte Hond (Rotterdam) und Breimann & Bruun (Hamburg)

1. Preis: De zwarte Hond (Rotterdam) und Breimann & Bruun (Hamburg)

1. Preis: De zwarte Hond (Rotterdam) und Breimann & Bruun (Hamburg)

1. Preis: De zwarte Hond (Rotterdam) und Breimann & Bruun (Hamburg)

1. Preis: De zwarte Hond (Rotterdam) und Breimann & Bruun (Hamburg)

1. Preis: De zwarte Hond (Rotterdam) und Breimann & Bruun (Hamburg)

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

27.11.2008

Der Koloss von Fengjie

China will „illegales“ Migrationsdenkmal sprengen

27.11.2008

Baukunstwerk oder Kunst am Bau

Vortrag in Berlin

>
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
BauNetz Wissen
Skulpturaler Solitär
Baunetz Architekten
sinai
Campus Masters
Jetzt abstimmen