RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_in_Berlin_entschieden_2319237.html

20.09.2011

Campus Rütli die Zweite

Wettbewerb in Berlin entschieden


Die Bildungslandschaft auf dem Campus Rütli in Berlin-Neukölln entwickelt sich – wenn auch sehr langsam. Nachdem vor fast genau zwei Jahren der erste offene Wettbewerb für das neue Vorzeigeprojekt entschieden wurde – damals hatte das junge Kreuzberger Architekturbüro Plus 4930 gleich beide Teil-Wettbewerbe gewonnen –, wurde Ende letzter Woche das Ergebnis des nichtoffenen Wettbewerbsverfahrens für die Erweiterungsbauten bekannt gegeben. Die Jury unter Vorsitz von Torsten Krüger wählte aus 23 eingereichten Beiträgen vier Preisträger und drei Anerkennungen: 

  • 1. Preis: Schulz & Schulz (Leipzig) zusammen mit Bernard und Sattler Landschaftsarchitekten (Berlin)

  • 2. Preis: Léon Wohlhage Wernik Architekten (Berlin)

  • 3. Preis: Ingrid Hentschel, Axel Oestreich Architekten, zusammen mit Kirk+Specht Landschaftsarchitekten und Susanne Raupach (alle Berlin)

  • 4. Preis: Hausmann Architekten (Aachen)

  • Anerkennung: Kister Scheithauer Gross Architekten (Köln, Leipzig) zusammen mit IDK Kleinjohann (Köln/Berlin), Krawinkel Ingenieure (Krefeld) und BFT Cognos (Aachen)

  • Anerkennung: Numrich Albrecht Klumpp Architekten (Berlin) mit ahw Ingenieure (Münster)

  • Anerkennung: mvm architekt + starke architektur zusammen mit club L94 (beide Köln)

Das Siegerprojekt besticht aus Sicht der Jury „durch den zentralen Campusplatz, der durch die beiden winkelförmigen Bauten gebildet wird und dabei die bestehende Kita geschickt einbezieht sowie ein Höchstmaß an Freiflächen bewahrt“. Gegenstand des Wettbewerbes waren Neubauten für die Schulerweiterung, Arbeitslehre, Elternzentrum, Pädagogische Werkstatt, Beratende Dienste sowie die notwendigen Umbauten im Schulaltbau auf dem Grundstück des Campus Rütli. Der Gesamtkostenrahmen beträgt laut Ausschreibung 25 Millionen Euro brutto.

Wer über den Campus Rütli Genaueres wissen will: Heute Abend wird die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten durch die Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport, Franziska Giffey, und den Preisgerichtsvorsitzenden Thomas Krüger eröffnet.

Eröffnung: 20. September 2011, 18. 30 Uhr
Ausstellung: 21. September bis 4. Oktober 2011, Mo-Fr 10-18 Uhr
Ort: Nikodemus-Kirche, Nansenstraße 12-13, 12047 Berlin-Neukölln


Zum Thema:

Mehr über Neukölln in der Baunetzwoche#128 „Was ist hier los? Im Fokus: Berlin-Neukölln”

Ein Polizeirevier und ein Laborgebäude von Schulz und Schulz sowie ein Wohnhaus und eine Justizvollzugsanstalt von Léon Wohlhage Wernik Architekten im Baunetz Wissen


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Schulz und Schulz
léonwohlhage


Kommentare:
Kommentare (16) lesen / Meldung kommentieren

1. Preis

1. Preis

2. Preis

2. Preis

3. Preis

3. Preis

4. Preis

4. Preis

Bildergalerie ansehen: 22 Bilder

Alle Meldungen

<

20.09.2011

Luftiges Kleid aus Stahl

Kulturzentrum in Japan eröffnet

20.09.2011

Verzauberung in Köln

Zumthor erhält Architekturpreis NRW 2011

>
baunetz interior|design
Familientaugliches Loft
BauNetz Wissen
Gebaute Visitenkarte
Baunetz Architekten
AllesWirdGut
Campus Masters
Jetzt abstimmen