RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_zentrale_Busstation_in_Dresden_entschieden_2467.html

06.10.1997

Knotenpunkt

Wettbewerb für zentrale Busstation in Dresden entschieden


Flughäfen, Hauptbahnhöfe, Magnetschnellbahn - die Architekten widmen sich in den letzten Jahren besonders intensiv der Transportplanung. In Dresden wird bis 1999 nordwestlich des Hauptbahnhofes am Wiener Platz ein zentraler Busbahnhof errichtet werden – dort wo sich Fernbahnstränge, Bus- und Straßenbahnlinien, Auto - und Fußgängerverkehr überlagern. Die Gestaltung wurde jetzt durch einen eingeladenen Wettbewerb entschieden: den 1. Preis erhielt nach denkbar knappem Juryentscheid (7:6) der Krefelder Architekt Arnold Bader. Sein Vorschlag für den 18.200 Quadratmeter großen Gebäudekomplex, in dem Büros, Geschäfte und Freizeiteinrichtungen vorgesehen sind, sei realitätsbezogen und machbar. Einige Jurymitglieder äußerten sich enttäuscht über die Entscheidung. Sie favorisierten den drittplazierten Entwurf der Stuttgarter Architekten Schwarz+Schwarz. Bei diesem Entwurf wären die Bushaltestellen im ersten Tiefgeschoß eingerichtet worden, der ebenerdige Stadtraum hätte so den Fußgängern vorbehalten bleiben können. Das Hamburger Büro von Gerkan errang Platz zwei, Coop Himmelblau wurde von der Jury auf Rang vier plaziert. Auf der Grundlage des Siegerentwurfes soll bis Anfang November vom Stadtrat ein Bebauungsplan beschlossen werden.


Zu den Baunetz Architekten:

gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner


Kommentare:
Meldung kommentieren




Alle Meldungen

<

06.10.1997

Aus für Kunsthaus

Das Berliner Tacheles muß geräumt werden

02.10.1997

Frieden und Stille mit Tadao Ando

Studie für Weltkulturen-Museum bei Rastatt zugesagt

>
Baunetz Architekten
hirner & riehl architekten
BauNetz Wissen
Einfach beheizt
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Maps
Architektur entdecken
34551477