RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_Sportforum_in_Potsdam_entschieden_7309859.html

06.07.2020

Begrünt und vernetzt

Wettbewerb für Sportforum in Potsdam entschieden


Der von der Landeshauptstadt Potsdam ausgelobte Realisierungswettbewerb „Sportforum Am Schlaatz“ ist entschieden – und beindruckt insbesondere mit einem herausragenden Erstplatzierten. Das Wettbewerbsgebiet befindet sich im Nordosten des in den 1980er Jahren entstandenen Potsdamer Wohngebiets Am Schlaatz und wird im Norden von dem kleinen Fluss Nuthe begrenzt. Gewünscht war ein Zentrum mit Hallen und Außenanlagen für verschiedene Sportarten: von Fußball über Fechten und Fitness bis Ultimate Frisbee. Weitere Sportaußenanlagen für die Gesamtschule Am Schilfhof sowie die Weidenhof-Grundschule, die im Süden an das Areal anschließen, sollten ebenfalls mitgedacht werden. Schließlich waren ein attraktives System an Freiräumen mit Aufenthaltsqualitäten und die Einbindung der Naturräume Wettbewerbskriterien. Die Wettbewerbsbetreuung und Vorprüfung übernahm Gruppe Planwerk (Berlin).

Die Jury unter Vorsitz von Anke Schettler (Weimar) vergab unter den 15 teilnehmenden Teams folgende Preise:

  • 1. Preis: huber staudt architekten (Berlin) mit gm013 landschaftsarchitektur (Berlin)

  • Einen 3. Preis: Baurconsult Architekten und Ingenieure (Teltow)

  • Einen 3. Preis: CKRS (Berlin) mit Henningsen Landschaftsarchitekten (Berlin)

  • Anerkennung: mayerwittig Architekten und Stadtplaner (Cottbus) mit hutterreimann Landschaftsarchitektur (Berlin)

Eindeutiger Sieger ist der Entwurf von huber staudt architekten mit gm013 landschaftsarchitektur. Der projektierte eingeschossige, klar gegliederte Bau nördlich der Grundschule besticht durch die „unaufgeregte Architektursprache mit wenigen, gut gewählten Gestaltungsmerkmalen“ sowie eine konsequente Innenraumdisposition. Überzeugend sei insbesondere das über zwei breite Treppen begehbare Dach mit einer Intensivbegrünung, die verschiedene Nutzungen zulässt, so das Preisgericht. Es lobt weiterhin, dass der Landschaftsraum geschickt in das Freiflächenkonzept integriert sei, wodurch sich das geplante Sportforum eng mit den Nuthe-Niederungen verzahnt. Ob „dieser mutigen Platzierung […] entstehen wohlproportionierte Außenräume und interessante neue Vernetzungen mit dem Quartier.“ Nicht zuletzt würde die Erschließungsachse in Nord-Südrichtung den Stadtteil Schlaatz mit der Nuthe verbinden, was „einen großen städtebaulichen Gewinn für das gesamte Quartier“ darstelle. Alles in allem bringe der Entwurf Architektur und Landschaft konsequent zusammen.

Baurconsult Architekten und Ingenieure platzieren einen zweigeschossigen Riegel nördlich der Gesamtschule. Die beidseitige Orientierung der Erschließung bildet der Jury zufolge mit den versetzten Vorplätzen spannungsreiche Qualitäten, wobei der nördliche Bereich abfällt.

CKRS mit Henningsen Landschaftsarchitekten schlagen vier Volumina vor, die über ein gemeinsames Sockelgeschoss „zu einer im Stadtraum neuen Gebäudetypologie mit klar formulierten Freiflächen“ zusammengefasst würden. Das begrünte Sockelgeschoss lässt eine Ergänzung des Schulangebots zu, zum Beispiel mit Hochbeeten und Bienenkästen. Kritisch beurteilt wurde die Teilung der Sportanlagen in einen nördlichen und südlichen Bereich, die aus der Dimension und der gewählten Gebäudestellung resultiert. (stu)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

huber staudt architekten


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Preis: huber staudt architekten (Berlin) mit gm013 landschaftsarchitektur (Berlin)

1. Preis: huber staudt architekten (Berlin) mit gm013 landschaftsarchitektur (Berlin)

Ein 3. Preis: Baurconsult Architekten und Ingenieure (Teltow)

Ein 3. Preis: Baurconsult Architekten und Ingenieure (Teltow)

Ein 3. Preis: CKRS (Berlin) mit Henningsen Landschaftsarchitekten (Berlin)

Ein 3. Preis: CKRS (Berlin) mit Henningsen Landschaftsarchitekten (Berlin)

Anerkennung: mayerwittig Architekten und Stadtplaner (Cottbus) mit hutterreimann Landschaftsarchitektur (Berlin)

Anerkennung: mayerwittig Architekten und Stadtplaner (Cottbus) mit hutterreimann Landschaftsarchitektur (Berlin)

Bildergalerie ansehen: 17 Bilder

Alle Meldungen

<

06.07.2020

Gut eingepasst an der katalanischen Küste

Wohnungsbau von Twobo + Luis Twose

06.07.2020

Der Reiz des Alten

KfW Award Bauen 2020 vergeben

>
baunetz interior|design
Brasserie in Berlin
BauNetz Wissen
Industrielle Reverenz
Baunetz Architekten
BWM Architekten
BauNetz aktuell
Reise ans Meer
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort