RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_Hochschule_in_Regensburg_2343369.html

13.10.2011

Institutscluster

Wettbewerb für Hochschule in Regensburg


Die Hochschule für Angewandte Wissenschaft Regensburg plant einen Neubau für die Fakultät Informatik und Mathematik am Hochschulstandort Seybothstraße. Neben der Schaffung von neuen Vorlesungs- und Seminarräumen sollen vor allem zusätzliche Forschungs- und Lehrbetriebsfläche errichtet werden. Insgesamt entstehen durch den Neubau rund 5.100 Quadratmeter Nutzfläche. Soeben wurde ein Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren entschieden. Die Jury unter Vorsitz von Thomas Jocher wurden diese Arbeiten gekürt:

1. Preis:
Atelier 30 Architekten, Kassel

2. Preis:
Kleihues+Kleihues, Berlin

3. Preis:
Bez und Kock, Stuttgart

4. Preis:
Arge Köstlbacher, Miczka, Eckl+Partner, Regensburg

Anerkennungen:

Kreuger & Wilkens, Stuttgart
Anderhalten Architekten, Berlin
Drei Architekten, Stuttgart
Arge Zimmermann, Dresden

Die Jury urteilte über die erstplatzierte Arbeit: „Ein in Baumasse und Höhenentwicklung ein- bis dreigeschossig gestaffelt entwickelter Baukörper antwortet spezifisch auf das Ensemble von Zentraler Grünanlage mit eingebetteten Hochschulgebäuden. Wenngleich kleinteiliger als die umgebende Bebauung vorgeschlagen, wird durch die feste, dreigeschossige Raumkante nach Südwesten zur Verbindungsstraße und die eingeschossig räumlich vermittelnde Öffnung nach Nordosten in Richtung Bibliothek und Mensa differenziert am Raumgefüge weitergebaut.

Die erdgeschossige Hörsaalebene führt mit eingeschossigen, gut belichteten Innenhöfen die Raumfolgen des Grünen Zentralraumes maßstäblich in das Gebäude hinein. Im räumlichen Zentrum der Halle führen vertikale Erschließungskerne in die darüber aufbauenden Unterrichtsgebäude. Gut proportionierte und belichtete Labor- und Verwaltungsräume der Institutscluster sind in Ringerschließung in diesen beiden Häusern angeordnet.

Das sympathische, maßstäbliche Konzept findet seine Entsprechung in der baukonstruktiven Umsetzung. Die Pfosten-Riegel-Fassade mit Sonnenschutzglas und außenliegendem Sonnenschutz bildet die Maßstäbe der innenliegenden Raumgruppen ab.“


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Zu den Baunetz Architekten:

Kleihues + Kleihues


Kommentare:
Meldung kommentieren

1. Preis

1. Preis

1. Preis

1. Preis

2. Preis

2. Preis

3. Preis

3. Preis

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

13.10.2011

Silberner Wellenschleier

Fassadensanierung von Solid in Wien

13.10.2011

Dan Graham - Death by Chocolate

Filmreihe der BDA-Galerie Berlin

>
BauNetz Themenpaket
Leben im Großraum Paris
Baunetz Architekten
landau + kindelbacher
Campus Masters
Jetzt abstimmen