RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Wettbewerb_fuer_Bildungshaus_entschieden_4204383.html

28.01.2015

Zweiter Finne in Wolfsburg

Wettbewerb für Bildungshaus entschieden


Noch ein Finne für Wolfsburg: 1962 weihte die Autostadt das Kulturhaus von Alvar Aalto ein, 53 Jahre später sollen finnische Architekten das neue Bildungshaus der Stadt planen. Den dazugehörigen Wettbewerb gewann jetzt das Architekturbüro Esa Ruskeepää Architects (Helsinki) gemeinsam mit den Berliner Landschaftsplanern von Fugmann Janotta Landscape Architecture.

Bereits im Mai 2014 waren die Architekten in die Top drei des zweistufigen Verfahrens gewählt worden. Ihr Entwurf überzeuge mit seiner städtebaulichen Positionierung und architektonischen Anmutung sowie mit einem außergewöhnlichen Bepflanzungskonzept in und am Haus, lobt die Stadt Wolfsburg in ihrer Presseerklärung.

Weiter heißt es: „Dem 34-jährigen Architekten Esa Ruskeepää gelingt es, die vielfältigen Anforderungen der Nutzer in eine überzeugende Raumstruktur und Atmosphäre zu übersetzten.“ Die Räume des 16.500 Quadratmeter umfassenden Gebäudes befand die Jury als äußerst nutzungsflexibel. Hier sollen Volkshochschule, Stadtbibliothek, Medienzentrum und ein Oberstufenzentrum untergebracht werden. (lr)


Zum Thema:

Mehr zu den Alvar Aalto-Bauten in Wolfsburg in der Baunetzwoche#284 und auf www.designlines.de


Kommentare:
Kommentare (5) lesen / Meldung kommentieren








Alle Meldungen

<

28.01.2015

Mit dem Wind

Wohnhaus in Chile

28.01.2015

Gold am Bodensee

Villa von Biehler Weith Architekten

>
BauNetz Wissen
Gestaltgebende Lücke
BauNetz Themenpaket
Milano im Herbst
Campus Masters
Jetzt abstimmen
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat