RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Villa_in_Mexiko_von_Daniela_Bucio_Sistos_7687714.html

28.07.2021

Ziegel, Bücher, Kreisfiguren

Villa in Mexiko von Daniela Bucio Sistos


Scheiben und Kreise, offenes Mauerwerk, viel Glas und rötlicher Sichbeton – die Casa UC von Daniela Bucio Sistos für ein privates Bauherrenpaar erinnert an einen modernistischen Pavillon und will eine räumliche Mehrdeutigkeit zwischen innen und außen erzeugen. Alle Innenräume stehen über Glas- und Lamellenwände in unmittelbarer Verbindung mit den Außenflächen des Hauses. Realisiert wurde die 550 Quadratmeter große Villa am Stadtrand von Morelia, der Hauptstadt des Bundesstaats Michoacán im westlichen Zentralmexiko. Bucio Sistos bereibt dort ihr Büro.

Während der eingeschossige Bau aus Lärm- und Sichtschutzgründen von außen eher unauffällig und verschlossen wirkt, öffnet er sich im Inneren mit großen Glasscheiben zu einer kontemplativ wirkenden, ineinanderfließenden Raumlandschaft. Zentrum des Hauses ist ein von vier Seiten zugänglicher und durch leicht gekrümmte Wandstücke gerahmter Patio, in dessen Mitte ein Baum durch eine Überdachung wächst, die wie ein landendes UFO über dem Geschehen schwebt. Ein weiteres Charakteristikum der Casa UC sind Ziegelwände, in denen die Steine vor- und zurückspringen, sodass eine gewebeartige Struktur entsteht.

An der östlich gelegenen Straßenfront ist dem Bau ein industriell anmutendes, auf schmalen Trägern ruhendes Metallgerüst vorgelagert, das der Verschattung der hier befindlichen Autostellplätze dienen soll. Der Haupteingang liegt versteckt am Ende der fensterlosen Wand. Von hier aus führt ein abknickender Gang direkt in den zentralen Patio, der wiederum von einer umfangreichen Bibliothek und drei Schlafzimmern flankiert wird.

An der hinteren Seite liegt leicht abgesenkt ein Garten, mit dem das hier auf einem schmalen Steinsockel thronende Haus über eine geschwungene Rampe verbunden ist. In diesem Teil des Gebäudes vervollständigen ein viertes Schlafzimmer, Küche, Ess- und Wohnzimmer sowie eine große, von einer  Gitterstruktur überschattete Terrasse das Raumprogramm. Ergänzend zu den weiten Verglasungen lassen schmale Oberlichtbänder Licht einfallen. Sowohl innen als auch außen prägt eine fast schon monochromatische Materialpalette – Ziegel und Beton werden durch Holz ergänzt – mit erdigen Farbtönen das Bild. (da)

Fotos: Dane Alonso, Mariano Renteria Garnica



Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

28.07.2021

Robust und rot

Hochschulgebäude in Mendrisio von Bassi Carella Marello

28.07.2021

Wer ist wir?

Die besten Länderpavillons der Biennale 2021

>
BauNetzwoche
Low Tech-Architektur
BauNetz Wissen
Im subtropischen Klima
Baunetz Architekten
atelier ww
baunetz interior|design
Ausgezeichnete Designleistungen
BauNetz Maps
Architektur entdecken
vgwort
21996711