RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Umnutzung_in_Istanbul_von_So_Architecture_and_Ideas_8377731.html

18.10.2023

Entprivatisierter Park

Umnutzung in Istanbul von So? Architecture and Ideas


Im dicht besiedelten Großraum von Istanbul sind öffentliche Grünflächen ein rares Gut. Umso skandalöser, dass im Florya City Forest – einem etwa acht Hektar großen Stadtwald im Stadtteil Bakirköy – über die Jahre etliche Stadtbedienstete ihre privaten Häuser und Einrichtungen ausbreiten konnten. So wurde die Grünfläche de facto privatisiert. Als 2019 Ekrem İmamoğlu zum neuen Oberbürgermeister gewählt wurde, gehörte zu seinem Wahlprogramm eine entschlossene Eindämmung der Korruption – und so wurde auch die Rekommunalisierung des Florya City Forest zu seinem Programm. Private Bauten sollen entweder abgerissen oder für öffentliche Programme umgenutzt werden. Zuständig ist die Istanbul Planning Agency, gesprochen wird daher inzwischen vom IPA Campus.

Im vergangenen Jahr konnten die ersten beiden Umbauten eröffnet werden. Die Entwürfe stammen jeweils von So? Architecture and Ideas (Istanbul). Nach ihren Plänen wurden ein privater Swimming Pool und eine Werkstatt mit Lagerhaus so umgebaut, dass darin öffentliche Veranstaltungen stattfinden können.

Die Werkstatt stand bereits ein paar Jahre leer. Der Pool hingegen, der dank seines mobilen Dachs auch bei schlechtem Wetter zum Baden einlud, wurde bis zuletzt von Anwohner*innen genutzt. Erste Planungen sahen einen Abriss des Pools vor. Die Architekt*innen schlugen jedoch die Umnutzung der Gebäude vor. „Grundsätzlich wollten wir die neuen Funktionen ohne Neubau möglich machen“, schreiben So?. „Außerdem war es unser Ehrgeiz, den Umbau mit einem Minimum an Interventionen zu schaffen.“

Beim Pool konnten die äußere Hülle und das bewegliche Dach bewahrt werden, ebenso wie ein Großteil der Innenausstattung inklusive der Kacheln des Schwimmbeckens. Er ist nun eine Art Cabrio-Gebäude, das bei gutem oder schlechtem Wetter für Veranstaltungen mit bis zu 400 Besucher*innen genutzt wird. Für eine bessere Akustik wurden an das Dach stellenweise Holzpaneele montiert. Im ehemaligen Kinderschwimmbecken wurde zudem ein Garten angelegt – als Teil des Foyers und für ein besseres Innenklima.

Bei der Werkstatt mussten Dach- und Wandverkleidungen abgenommen werden, nur die Stahlstruktur blieb erhalten. Zwischen Werkstatt und Lagerhaus wurde ein Anbau mit allen Nebenräumen für Toiletten oder Haustechnik eingefügt. So konnten die beiden großen Räume freigehalten werden, die nun für Veranstaltungen, Workshops oder Ausstellungen zur Verfügung stehen. Zudem lassen sie sich über neue Tore in den Stirnseiten großzügig zum Park hin öffnen. (fh)

Fotos: So? Architecture and Ideas, IBB


Zum Thema:

Webseite des IPA Kampus Istanbul

Mehr zu städtebaulicher Nachhaltigkeit und Umnutzung bei Baunetz Wissen


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

19.10.2023

Architekturnovember 2023

Veranstaltungsreihe in Baden-Württemberg

18.10.2023

Messingfaltung an der Via Mobile

Messehalle in Frankfurt am Main von Gruber Kleine-Kraneburg Architekten

>
baunetz interior|design
Monoton monochrom
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
Baunetz Architekt*innen
Bez + Kock Architekten
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche
vgwort