RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Strandbad_in_Lochau_von_Innauer_Matt_Architekten_7700614.html

18.08.2021

Angenehmer Dreiklang

Strandbad in Lochau von Innauer Matt Architekten


Die kleine Gemeinde Lochau in Vorarlberg liegt zwischen dem gut 1.000 Meter hohen Pfänderrücken und dem östlichen Bodensee, ganz in der Nähe der Stadt Bregenz. Für das gut besuchte Strandbad am südöstlichen Seeufer – der sogenannten Bregenzer Bucht – entwarfen Innauer Matt Architekten (Bezau) einen langgestreckten Baukörper, der unter einem weit auskragenden Holzdach Umkleiden, sanitäre Anlagen und Gastronomie vereint. Wie bei ihrer Gartenwerkstatt in Bezau oder dem Einfamilienhaus in Weiler entschieden sich die Architekt*innen auch beim Strandbad für eine vorgefertigte Holzbauweise.

Direkt an der Schnellstraße in Richtung Bregenz gelegen und mit dem oben aufgesetzten Schriftzug weckt das Haus fast schon Assoziationen an ein amerikanisches Motel – wenngleich es selbstverständlich viel dezenter in seiner Gestaltung ist. Offensichtlich dient der Gebäuderiegel jedenfalls auch als Puffer zwischen Straßenlärm und Badevergnügen. Die Architekt*innen rückten den eingeschossigen Baukörper etwas von der Straße zurück, sodass vor dem Eingang eine verkehrsberuhigte Situation mit rund 200 Fahrradstellplätzen entstand. Helle Betonmauern sorgen zusätzlich dafür, das Strandbad ausreichend von der stark befahrenen Straße abzugrenzen.

Unter dem großen Holzdach gliedert sich der Baukörper in zwei Teile. Im Nordwesten brachten die Architekt*innen die sanitären Anlagen, Umkleide- und Nassbereiche unter, während sich im Südwesten die Gastronomie und eine großzügige Terrasse mit Seeblick befinden. In der Mitte liegt der Eingang zum Strandbad, der gleichzeitig auch Durchgang ist und Besuchern wie Passanten bereits von der Straße aus einen flüchtigen Blick auf das Seepanorama bietet. Der gastronomische Bereich lässt sich überdies auch ohne Besuch des Bades nutzen – ein separater Zugang befindet sich im Südosten.

Oben auf das große Schmetterlingsdach setzten die Architekt*innen eine leichte Konstruktion aus verzinktem Stahlgewebe, die die technischen Aufbauten verbirgt und den großen Schriftzug „Strandbad Lochau“ trägt. Insgesamt ergibt sich so ein angenehmer Dreiklang aus Beton, Holz und Stahl, der weiche Übergänge zwischen Straße, Architektur und Himmel schafft. (dsm)

Fotos: Adolf Bereuter


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (4) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

18.08.2021

Oberlausitzer Umgebindehaus

Sanierung von Atelier ST

18.08.2021

Grimshaw baut Grimshaw um

Kunstuniversität in Bath

>
baunetz CAMPUS
Bestand aus Punktwolken
BauNetz Wissen
Pilotprojekt
baunetz interior|design
New Work in Peking
BauNetz Themenpaket
Zwölf mal freie Formen
Baunetz Architekten
ppp architekten + stadtplaner
vgwort